Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Forstkurse für Hobbyholzer

©www.sicheresvorarlberg.at
Trotz des derzeitigen relativ billigen Heizölpreises erfreut sich das nachhaltige Holz als Brennmaterial großer Beliebtheit.

Viele betreiben das Holzen als Hobby. Körperliche Betätigung an der frischen Luft soll bekanntlich gesund sein. Allerdings nehmen viele Freizeitholzer diese nicht ungefährliche Arbeit immer noch auf die leichte Schulter und sind mit schlecht gewarteten Motorsägen sowie ohne Schutzausrüstung und oft mangelnden Fachkenntnissen unterwegs.

Das Ländliche Fortbildungsinstitut (LFI) bietet deshalb schon seit Längerem spezielle Forstkurse an. Das Bemühen um mehr Sicherheit in Wald und Flur trägt denn auch Früchte. ,,Diese Angebote werden gut angenommen“, bestätigt DI Thomas Ölz von der Landwirtschaftskammer. Immerhin steht die eigene Gesundheit auf dem Spiel und in den Kursen werden grundlegende Notwendigkeiten vermittelt.

Zu den besonderen Unfallgefahren zählen laut Ölz stumpfe Sägen, krumme Schwerter und der nicht fachgerechte Umgang mit der Motorsäge. Unter fachlicher Anleitung lernen Hobbyholzer die richtige Wartung und Instandhaltung der Motorsäge. ,,Auch wenn vom Freizeitholzer die Motorsäge nur kurz gebraucht wird, sind doch nach jeder Verwendung bestimmte Wartungsarbeiten nötig“, erklärt Thomas Ölz. Im Kurs lernen die Interessierten wie das funktioniert. Außerdem lernen sie im praktischen Teil die richtige Anwendung beim Fällen und Aufarbeiten von Schwach- und Starkholz.

Weitere Schwerpunkte widmen sich den Arbeitstechniken sowie der Schutzausrüstung, die aus Bequemlichkeit ebenfalls gerne vernachlässigt wird. Geübt wird in Theorie und Praxis. Die theoretische Wissensvermittlung findet im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum in Hohenems statt. Zum Praxistest geht es in den Wald.

Termine für die nächsten Kurse sind:

Fr. 23.09.und Sa.08.10.16.                       Modul 1 – Theoretische Einführung
Sa. 18.03., Sa 25.03. und Sa. 01.04.17   Modul 2 – Praktisches Arbeiten am Holzplatz
Sa .08.04.und Sa. 29.04.17                      Modul 3 – Praktisches Arbeiten im Wald

Nach der Teilnahme an allen drei Modulen erhalten Sie den Vorarlberger Motorsägenführerschein.

Mo 03.10 und Mo 31.10.16                      Motorsägenwartung und Ketteninstandhaltung

 

Informationen zum Gesamtprogramm und Anmeldungen zu den Kursen beim LFI, Tel. (05574) 400-191 oder im Internet unter www.lfi.at/vbg.

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Forstkurse für Hobbyholzer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen