AA

Formel 1: Vettel gewinnt turbulenten GP in Singapur - Hamilton out

Sebastian Vettel war im Nachtrennen von Singapur der wachste.
Sebastian Vettel war im Nachtrennen von Singapur der wachste. ©AP
Singapur. Sebastian Vettel hat am Sonntag in überlegener Manier den Nacht-Grand-Prix der Formel 1 in Singapur gewonnen. Das Rennen gestaltete sich mit dem Ausfall von WM-Leader Hamilton, mehreren Crashs und einem Zuschauer auf der Strecke äußerst spektakulär.
Formel 1 im Liveticker
Zum Formel 1-Special

Der 28-jährige Deutsche gewann auf dem Stadtkurs vor dem Australier Daniel Ricciardo im Red Bull sowie seinem finnischen Ferrari-Teamkollegen Kimi Räikkönen. Für Vettel war es der insgesamt 42. Grand-Prix-Sieg, der bereits dritte in dieser Saison nach Malaysia und Ungarn. Damit überholte Vettel in der ewigen Bestenliste Legende Ayrton Senna.

Formel 1 live: Das Rennen in der Ticker-Nachlese

Hamilton trotz Ausfall weiter WM-Leader

Titelverteidiger und WM-Leader Lewis Hamilton gab das Rennen wegen eines Problems mit dem Gaspedal in Runde 33 auf und blieb damit erstmals in dieser Saison ohne Zähler. Der 30-jährige Engländer liegt aber in der Fahrerwertung noch immer 41 Punkte vor seinem deutschen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg, der in Singapur Vierter wurde. Vettel ist mit 49 Zählern Rückstand auf Hamilton WM-Dritter.

Mitten in der ersten Boxenstopp-Phase sorgte Nico Hülkenberg für den ersten Crash der Nacht. Der Le-Mans-Gewinner krachte in Felipe Massa, der gerade vom Reifenwechsel kam. Für den Emmericher war das Rennen damit beendet, der qualmende Force India am Streckenrand sorgte für eine Virtual-Safety-Car-Phase, die die Spitze des Feldes zum Boxenstopp nutzte.

Wenig später kam aber dann doch das Safety Car auf die 5,065 km lange Strecke, wie bisher in jedem Rennen seit der Premiere 2008. “Ich war auf der Rennlinie. Ich glaube, er verbremst sich etwas, sticht dann da rein und beendet mein Rennen. Das ist sehr bitter und ärgerlich”, sagte Hülkenberg, der für das kommende Rennen in Japan eine Drei-Plätze-Strafe kassierte. “Das kann ich nicht nachvollziehen. Es sind ja nicht mal die Meinungen angehört worden.”

Leistungsverlust bei Hamilton – out

Überraschend kam auch der Leistungsverlust nach gut einer Stunde bei Hamilton, der wie Rosberg auf den härteren Reifen und einer guten Strategie unterwegs war. Der siebenmalige Saisonsieger wurde nach hinten durchgereicht, an der Mercedes-Box war man ratlos. Wenig später stellte Hamilton seinen Silberpfeil ab. “Das ist wirklich schade, ich glaube, ich hatte die Pace, um hier zu gewinnen”, sagte Hamilton: “Es war einfach nicht unser Wochenende.”

Vettel reagierte prompt und brannte eine überragende schnellste Runde auf den Asphalt, in der er Ricciardo gleich zwei Sekunden abnahm.

“Da ist ein Mann auf der Strecke!”

Für Irritationen sorgte anschließend ein Fan, der auf die Strecke lief. Vettel traute seinen Augen nicht: “Da ist ein Mann auf der Strecke”, funkte er entsetzt seiner Box. In aller Seelenruhe ging dieser auf dem Seitenstreifen entlang zum nächstmöglichen Ausstieg.

Prompt musste das Safety Car zum zweiten Mal ausrücken, die Top-Teams holten ihre Fahrer zum nächsten Reifenwechsel herein. Veränderungen an der Spitze blieben allerdings aus. Vettel zog an der Spitze einsam seine Kreise und fuhr seinen dritten Saisonsieg locker nach Hause.

Um wen es sich bei der Person handelte und warum sie dort war, blieb zunächst unklar. (red/APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Formel 1: Vettel gewinnt turbulenten GP in Singapur - Hamilton out
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen