Alonso verlässt laut Montezemolo Ferrari

Alonso verlässt laut Montezemolo Ferrari

16.10.2014 | Luca di Montezemolo, der zu Wochenbeginn nach 23 Jahren als Präsident von Ferrari zurückgetreten ist, hat den Abschied von Fernando Alonso vom italienischen Formel-1-Team angekündigt.
2 mehr »
92 g wirkten auf Bianchis Kopf

92 g wirkten auf Bianchis Kopf

15.10.2014 | Fast jeden Tag kommen neue Details zum Horror-Crash von Formel-1-Fahrer Jules Bianchi beim Großen Preis von Japan ans Licht. Anscheinend sollen während des Aufpralls 92 g auf den Kopf des 25-Jährigen gewirkt haben.
5 mehr »
Werbung
Marussia wehrte sich gegen Vorwürfe

Marussia wehrte sich gegen Vorwürfe

15.10.2014 | Das Formel-1-Team Marussia hat einen Medienbericht vehement zurückgewiesen, wonach es den verunglückten Jules Bianchi vor dessen folgenschwerem Unfall vor zehn Tagen in Suzuka zum Schnellfahren aufgefordert hätte. Marussia betonte in einer Presseerklärung am Mittwoch zudem, dass der Franzose sein Tempo verlangsamt habe, als im Grand Prix von Japan doppelt Gelbe Flaggen geschwenkt wurden.
mehr »
Mercedes feierte Konstrukteurs-WM in England

Mercedes feierte Konstrukteurs-WM in England

14.10.2014 | Das Formel-1-Team Mercedes hat am Montag und Dienstag in seinen Fabriken in England den erstmaligen Gewinn der Konstrukteurs-WM gefeiert. Die österreichische Teamführung, bestehend aus Aufsichtsratschef Niki Lauda und Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff, besuchte gemeinsam mit den Fahrern Lewis Hamilton und Nico Rosberg die Werke in Brackley und Brixworth.
mehr »
Jules Bianchis Situation "verzweifelt"

Jules Bianchis Situation "verzweifelt"

14.10.2014 | Der schwer verunglückte Formel-1-Pilot Jules Bianchi befindet sich laut Angaben seines Rennstalles Marussia weiter in einem "kritischen, aber stabilen Zustand". Das gab das Formel-1-Team am Dienstag, neun Tage nach dem folgenschweren Unfall im Grand Prix von Japan in Suzuka, in einer Stellungnahme bekannt.
4 mehr »

Zwei Österreicher in Sotschi wieder auf freiem Fuß

14.10.2014 | Zwei Österreicher haben die Nacht auf Dienstag in einer Polizeiinspektion in der russischen Stadt Sotschi verbringen müssen. Einer von ihnen, ein 29-jähriger Steirer, hatte angeblich einen Unfall mit einem gestohlenen Auto verursacht und war festgenommen worden. Den zweiten, einen Kärntner, ließ die Polizei nicht gehen, weil er keinen Pass hatte. Mithilfe des Konsulats kamen beide frei.
mehr »
GoPro schuld an Schumacher-Zustand?

GoPro schuld an Schumacher-Zustand?

14.10.2014 | Rund um den Skiunfall von Michael Schuhmacher ranken sich nun neue Gerüchte. Angeblich soll die Helmkamera des Ex-Formel-1-Fahrers Schuld an den schweren Folgen des Sturzes sein.
65 mehr »
Frust pur beim entthronten Serienweltmeister Vettel

Frust pur beim entthronten Serienweltmeister Vettel

14.10.2014 | Die Abschiedstournee im Red Bull wird für Sebastian Vettel immer mehr zur quälenden Pflichtaufgabe. Für seinen nächsten Auftritt macht sich der entthronte vierfache Formel-1-Weltmeister bereits auf einen Start aus der Boxengasse gefasst. Noch viel schlimmer: Aus seiner Sicht macht es eigentlich nicht einmal mehr Sinn, im Qualifying zum Grand Prix der USA überhaupt anzutreten.
22 mehr »
Titelduell Hamilton versus Rosberg spitzt sich zu

Titelduell Hamilton versus Rosberg spitzt sich zu

13.10.2014 | Nach dem historischen Teamtriumph kämpft das Mercedes-Duo Lewis Hamilton und Nico Rosberg erst recht mit offenem Visier um den Fahrertitel in der Formel-1-WM. Der deutsche WM-Zweite will sich vom gewachsenen Rückstand auf seinen Stallrivalen nicht irritieren lassen. "Es gibt immer noch 100 Punkte und im Moment beträgt der Unterschied nur 17 Zähler", betonte Rosberg nach Rang zwei in Sotschi.
mehr »
Formel 1: Rennkalender und Ergebnisse 2014

Formel 1: Rennkalender und Ergebnisse 2014

13.10.2014 | Der Rennkalender der Formel 1 für die Saison 2014 inklusive aller Streckendetails, aller Sieger und der Regeländerungen für die F1-Saison 2014:
mehr »
Formel 1: Fahrerwertung 2014

Formel 1: Fahrerwertung 2014

13.10.2014 | Der Stand in der Fahrerwertung der Formel-1-WM 2014 nach dem sechzehnten von 19 Rennen:
mehr »
Formel 1: Konstrukteurs-WM 2014

Formel 1: Konstrukteurs-WM 2014

13.10.2014 | Der Stand in der Konstrukteurs-WM der Formel-1-Saison 2014 nach sechzehn von 19 Rennen:
mehr »
Hamilton-Triumph auch in Sotschi

Hamilton-Triumph auch in Sotschi

12.10.2014 | Lewis Hamilton hat am Sonntag in Sotschi einen weiteren Schritt in Richtung seines zweiten Formel-1-WM-Titels gemacht. Der Brite baute den Vorsprung auf seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg mit dem vierten Sieg in Serie auf 17 Punkte aus. Mit dem neunten Doppelerfolg der Saison sicherte sich Mercedes bereits drei Rennen vor Schluss auch erstmals den Titel in der Konstrukteurs-WM.
mehr »
Hamilton-Triumph auch in Sotschi - Mercedes Teamweltmeister

Hamilton-Triumph auch in Sotschi - Mercedes Teamweltmeister

12.10.2014 | Lewis Hamilton hat am Sonntag in Sotschi einen weiteren Schritt in Richtung seines zweiten Formel-1-WM-Titels gemacht. Der Brite baute den Vorsprung auf seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg mit dem vierten Sieg in Serie auf 17 Punkte aus.
3 mehr »
Hamilton bei Sotschi-Premiere auf Pole Position

Hamilton bei Sotschi-Premiere auf Pole Position

11.10.2014 | Der britische Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat sich die Pole Position für die Formel-1-Premiere in Sotschi gesichert.
5 mehr »
Hamilton beim Sotschi-Auftakt Schnellster

Hamilton beim Sotschi-Auftakt Schnellster

11.10.2014 | Nach einer zu "kreativen" Setup-Wahl hat Nico Rosberg seinem Mercedes-Widersacher Lewis Hamilton das Prädikat Tagesschnellster beim ersten Formel-1-Grand-Prix in Russland überlassen müssen.
mehr »
Bianchis Zustand kritisch - Vater: "Er ist stark"

Bianchis Zustand kritisch - Vater: "Er ist stark"

10.10.2014 | Der Zustand des schwer verunglückten Formel-1-Piloten Jules Bianchi ist nach Angaben seines Vaters weiter kritisch. "Es gibt keine nennenswerte Veränderungen. Jeder weiß, dass er in einer kritischen Phase ist", sagte Philippe Bianchi der französischen  Zeitung "Nice Matin".
12 mehr »
Alexander Rossi fährt anstelle von Bianchi

Alexander Rossi fährt anstelle von Bianchi

09.10.2014 | Der verunglückte Marussia-Fahrer Jules Bianchi wird am Wochenende beim Grand Prix von Russland durch den US-Piloten Alexander Rossi ersetzt. Das geht aus der offiziellen Teilnehmerliste der Formel-1-Premiere in Sotschi hervor, die der Internationale Automobilverband am Donnerstag veröffentlichte. Rossi wird auf dem neuen Kurs im Olympiapark in Sotschi sein Renndebüt geben.
mehr »
Geschlossenes Cockpit für F1-Piloten eine Option

Geschlossenes Cockpit für F1-Piloten eine Option

09.10.2014 | Nach dem schweren Unfall von Jules Bianchi sind geschlossene Cockpits für die Formel-1-Piloten durchaus eine Überlegung wert.
9 mehr »
Mercedes will in Russland ersten Titel feiern

Mercedes will in Russland ersten Titel feiern

09.10.2014 | Mercedes will am Sonntag bei der Russland-Premiere der Formel 1 den ersten Titel als Werksteam feiern. Sollte WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton oder Verfolger Nico Rosberg in Sotschi gewinnen, dann kann Titelverteidiger Red Bull nach zuletzt vier Triumphen en suite den deutschen Autobauer bei noch drei ausstehenden Rennen nicht mehr einholen.
mehr »
Spekulationen um Zukunft von Hamilton in Formel 1

Spekulationen um Zukunft von Hamilton in Formel 1

08.10.2014 | WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton könnte seinen Vertrag beim deutschen Formel-1-Rennstall Mercedes verlängern. "Ich fühle mich glücklich hier, es ist für mich wie eine Familie. Das Team und ich haben das positive Gefühl, dass wir auch darüber hinaus zusammenarbeiten sollten", wurde der Brite von der "Sport Bild" zitiert. Es gibt aber auch Berichte, die Hamilton mit McLaren in Verbindung bringen.
mehr »
Formel 1 beehrt Putins Prestigeobjekt in Sotschi

Formel 1 beehrt Putins Prestigeobjekt in Sotschi

08.10.2014 | Den Gang durch die erste Formel-1-Startaufstellung in seiner Heimat Russland wird sich Präsident Wladimir Putin wohl kaum entgehen lassen. Ob er beim nächsten spannungsgeladenen Mercedes-Duell zwischen WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton und seinem deutschen Verfolger Nico Rosberg in Sotschi womöglich sogar den Siegerpokal überreicht, war vorerst aber nicht bekannt.
1 mehr »
Bianchi mit Schädelhirntrauma - FIA untersucht Unfall

Bianchi mit Schädelhirntrauma - FIA untersucht Unfall

07.10.2014 | Der am Sonntag schwer verunglückte Formel-1-Pilot Jules Bianchi schwebt weiterhin in Lebensgefahr. "Er hat ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten und ist in einem kritischen, aber stabilen Zustand", teilte seine Familie am Dienstag mit.
10 mehr »
FIA untersucht Unfall von Jules Bianchi

FIA untersucht Unfall von Jules Bianchi

07.10.2014 | Der am Sonntag schwer verunglückte Formel-1-Pilot Jules Bianchi schwebt weiterhin in Lebensgefahr. "Er hat ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten und ist in einem kritischen, aber stabilen Zustand", teilte seine Familie am Dienstag mit. "Jules bleibt auf der Intensivstation des Mie General Medical Center in Yokkaichi." Die Angehörigen des Franzosen bedankten sich für die weltweite Anteilnahme.
1 mehr »
Geschlossene Cockpits - Haut die Formel 1 den "Deckel" drauf?

Geschlossene Cockpits - Haut die Formel 1 den "Deckel" drauf?

07.10.2014 | Nach dem schweren Unfall von Jules Bianchi beim Grand Prix von Japan in Suzuka beherrscht wieder einmal eine Sicherheitsdebatte die Formel 1.
36 mehr »
Bianchis Zustand laut FIA "kritisch, aber stabil"

Bianchis Zustand laut FIA "kritisch, aber stabil"

06.10.2014 | Formel-1-Pilot Jules Bianchi befindet sich weiter in Lebensgefahr. Sein Gesundheitszustand sei "kritisch, aber stabil" und weiter "sehr, sehr ernst", erklärte FIA-Sprecher Matteo Bonciani am Montag vor dem Krankenhaus in Yokkaichi. Die Formel 1 muss sich indes nach dem schweren Rennunfall des Franzosen in Japan einer neuen Gefahrendiskussion stellen.
23 mehr »
Ex-Formel-1-Pilot De Cesaris mit Motorrad tödlich verunglückt

Ex-Formel-1-Pilot De Cesaris mit Motorrad tödlich verunglückt

06.10.2014 | Der frühere Formel-1-Fahrer Andrea de Cesaris ist am Sonntag in Rom mit seinem Motorrad tödlich verunglückt.
1 mehr »
Notperation an verunglücktem F1-Piloten Bianchi

Notperation an verunglücktem F1-Piloten Bianchi

05.10.2014 | Formel-1-Pilot Jules Bianchi ist nach seinem schweren Unfall beim Grand Prix von Japan am Kopf notoperiert worden. Der Franzose zog sich beim 15. Saisonlauf am Sonntag in Suzuka schwere Kopfverletzungen zu. Nach Angaben der französischen Fachzeitung "L'Equipe" muss der 25-Jährige nach dem Eingriff nicht mehr künstlich beatmet werden. Bianchi könne wieder selbstständig atmen.
mehr »
Formel 1 in Japan: Bianchi zog sich bei Suzuka-Unfall Kopfverletzungen zu

Formel 1 in Japan: Bianchi zog sich bei Suzuka-Unfall Kopfverletzungen zu

06.10.2014 | Formel-1-Pilot Jules Bianchi hat eine erste Operation nach einem schweren Unfall beim Großen Preis von Japan offenbar gut überstanden. Der Franzose zog sich beim 15. Saisonlauf am Sonntag in Suzuka schwere Kopfverletzungen zu.
14 mehr »
Hamilton gewann in Japan - Schwerer Bianchi-Unfall

Hamilton gewann in Japan - Schwerer Bianchi-Unfall

05.10.2014 | Lewis Hamilton hat am Sonntag den Formel-1-Grand-Prix von Japan gewonnen. Der britische Mercedes-Pilot setzte sich im Regenrennen in Suzuka vor seinem deutschen Teamkollegen Nico Rosberg durch. Der Grand-Prix wurde nach einem schweren Unfall des französischen Marussia-Piloten Jules Bianchi abgebrochen, das Ergebnis nach 44 der eigentlich 53 geplant gewesenen Runden gewertet.
mehr »
Hamilton gewann in Japan - Rennen von Bianchi-Unfall überschattet

Hamilton gewann in Japan - Rennen von Bianchi-Unfall überschattet

05.10.2014 | Lewis Hamilton hat am Sonntag den Formel-1-Grand-Prix von Japan gewonnen. Der britische Mercedes-Pilot setzte sich im Regenrennen in Suzuka vor seinem deutschen Teamkollegen Nico Rosberg durch. Der Grand-Prix wurde nach einem schweren Unfall des französischen Marussia-Piloten Jules Bianchi abgebrochen, das Ergebnis nach 44 der eigentlich 53 geplant gewesenen Runden gewertet.
24 mehr »
Formel-1-Rennen in Japan wieder gestartet - schwerer Regen sorgte für Unterbrechung

Formel-1-Rennen in Japan wieder gestartet - schwerer Regen sorgte für Unterbrechung

05.10.2014 | Das Formel-1-Rennen in Suzuka wurde hinter dem Safety Car wieder aufgenommen. Zuvor hatte der Grand Prix von Japan bei starkem Regen nach zwei hinter dem Safety Car absolvierten Runden unterbrochen werden müssen.
mehr »
Vettel zum Red-Bull-Weggang: "Es war eine innere Stimme"

Vettel zum Red-Bull-Weggang: "Es war eine innere Stimme"

04.10.2014 | Sebastian Vettel erklärt, warum er Red Bull verlässt. Er hört auf seine innere Stimme. Der Zeitpunkt für etwas Neues ist nach dieser Saison gekommen.
14 mehr »
Sebastian Vettel verlässt Red Bull

Sebastian Vettel verlässt Red Bull

04.10.2014 | Sebastian Vettel macht Schluss mit Red Bull. "Es ist ein großer Schritt und natürlich fällt es einem nicht leicht eine solche Entscheidung zu treffen", teilte der Vierfach-Weltmeister am Samstag in einer schriftlichen Stellungnahme mit. Die Formel 1 steht damit vor dem spektakulärsten Fahrerwechsel seit knapp 20 Jahren, denn der Deutsche soll ab nächstem Jahr für Ferrari auf Titeljagd gehen.
2 mehr »
Das Statement von Sebastian Vettel zu seinem Weggang

Das Statement von Sebastian Vettel zu seinem Weggang

04.10.2014 | Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel wird Red Bull in wenigen Wochen verlassen. Die dpa dokumentiert das Statement des 27 Jahre alten Heppenheimers zu seinem Weggang nach der laufenden Saison.
mehr »
Mercedes im Suzuka-Qualifying voran - Rosberg vor Hamilton

Mercedes im Suzuka-Qualifying voran - Rosberg vor Hamilton

04.10.2014 | Mercedes hat am Samstag das Qualifying für den Formel-1-Grand-Prix von Japan dominiert: Der Deutsche Nico Rosberg markierte in Suzuka in 1:32,506 Minuten Bestzeit und verwies seinen in der WM führenden englischen Teamkollegen Lewis Hamilton (+0,197 Sek.) klar auf Platz zwei. Der finnische Williams-Pilot Valtteri Bottas (+0,622) folgte auf Platz drei.
mehr »
Vettel verlässt Red Bull Ende 2014

Vettel verlässt Red Bull Ende 2014

04.10.2014 | Sebastian Vettel macht Schluss mit Red Bull! "Es ist ein großer Schritt und natürlich fällt es einem nicht leicht eine solche Entscheidung zu treffen", teilte der Vierfach-Weltmeister am Samstag in einer schriftlichen Stellungnahme mit. Die Formel 1 steht damit vor dem spektakulärsten Fahrerwechsel seit knapp 20 Jahren, denn der Deutsche soll ab nächstem Jahr für Ferrari auf Titeljagd gehen.
14 mehr »
Rosberg vor Hamilton in Suzuka auf Pole Position

Rosberg vor Hamilton in Suzuka auf Pole Position

04.10.2014 | Mercedes hat am Samstag das Qualifying für den Formel-1-Grand-Prix von Japan dominiert: Der Deutsche Nico Rosberg markierte in Suzuka in 1:32,506 Minuten Bestzeit und verwies seinen in der WM führenden englischen Teamkollegen Lewis Hamilton (+0,197 Sek.) klar auf Platz zwei. Der finnische Williams-Pilot Valtteri Bottas (+0,622) folgte auf Platz drei.
mehr »
Hamilton vor Rosberg top - Weiter Taifungefahr in Suzuka

Hamilton vor Rosberg top - Weiter Taifungefahr in Suzuka

03.10.2014 | Der Brite Lewis Hamilton und der Deutsche Nico Rosberg haben das erste Kräftemessen beim Formel-1-Grand-Prix von Japan wie erwartet zum nächsten Mercedes-Duell gemacht. Der gefürchtete Taifun "Phanfone" ließ die Rivalen am Freitag auf dem Suzuka Circuit noch in Ruhe, WM-Spitzenreiter Hamilton nutzte das zur Tagesbestzeit vor Rosberg. Der war im ersten Training schneller gewesen.
1 mehr »
Hamilton vor Rosberg top - Weiter Taifungefahr

Hamilton vor Rosberg top - Weiter Taifungefahr

03.10.2014 | Der Brite Lewis Hamilton und der Deutsche Nico Rosberg haben das erste Kräftemessen beim Formel-1-Grand-Prix von Japan wie erwartet zum nächsten Mercedes-Duell gemacht. Der gefürchtete Taifun "Phanfone" ließ die Rivalen am Freitag auf dem Suzuka Circuit noch in Ruhe, WM-Spitzenreiter Hamilton nutzte das zur Tagesbestzeit vor Rosberg. Der war im ersten Training schneller gewesen.
mehr »
Rosberg würde Regenrennen in Japan begrüßen

Rosberg würde Regenrennen in Japan begrüßen

02.10.2014 | Das nächste Mercedes-Duell droht schlimmstenfalls ins Wasser zu fallen. Selbst wenn sich Nico Rosberg Regen beim Großen Preis von Japan wünschen würde. "Der Taifun ist sehr willkommen", meinte der 29-jährige Deutsche mit Blick auf die Stärke des Mercedes auch auf nasser Strecke. Nur könnten am Sonntag womöglich Verhältnisse herrschen, die Rennfahren in Formel-1-Autos unmöglich machen.
mehr »
Alonso vermied in Suzuka Bekenntnis zu Ferrari

Alonso vermied in Suzuka Bekenntnis zu Ferrari

02.10.2014 | Fernando Alonso hat ein klares Bekenntnis zu Ferrari auch vor dem Japan-Grand-Prix vermieden. Als ein Journalist im Motorhome der Scuderia ihm in Suzuka die Frage stellte, ob er sagen könne, er fahre 2015/16 nicht für McLaren und auch nicht für Red Bull, meinte Alonso: "Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten." Er tue das Beste für Ferrari.
mehr »
Buttons Zukunft offen - McLaren "beste Option"

Buttons Zukunft offen - McLaren "beste Option"

02.10.2014 | Der ehemalige Weltmeister Jenson Button lässt seine Zukunft in der Formel 1 weiter offen. "Ich weiß es nicht. Ich kann zu Verträgen nichts sagen", betonte der Champion von 2008, dessen Kontrakt bei McLaren ausläuft. Button bezeichnete McLaren allerdings als "beste Option".
mehr »
Taifun "Phanfone" bedroht Formel 1-Rennen in Japan

Taifun "Phanfone" bedroht Formel 1-Rennen in Japan

01.10.2014 | Der Taifun "Phanfone" bedroht Japan und damit auch den Formel-1-WM-Lauf am kommenden Sonntag in Suzuka. Dieser Überzeugung sind die Experten des Wetterdienstes UBIMET.
mehr »
Hamilton und Rosberg wie Senna und Prost

Hamilton und Rosberg wie Senna und Prost

01.10.2014 | Lewis Hamilton sehnt den Ruhm der legendären Suzuka-Sieger herbei, Nico Rosberg setzt auf volle Attacke. Den Formel-1-Fans steht 25 Jahre nach dem bitterbösen Zweikampf zwischen Ayrton Senna und Alain Prost in Suzuka die nächste Runde im packenden WM-Duell zwischen den Mercedes-Piloten bevor. "Die Chance auf ein großartiges Ergebnis ist gegeben", betonte Rosberg.
mehr »

Weitere Nachrichten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 

Leserreporter. VOL.AT
WhatsApp: 0676NoSkype 88005888 E-Mail

Videos
Aktuellstes Video

Werbung
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!