Ferrari feierte Vettel und einen seiner "besondersten Siege"

Ferrari feierte Vettel und einen seiner "besondersten Siege"

27.07.2015 | Sebastian Vettel und Ferrari treten die Sommerpause in der Formel 1 mit Hochgefühlen an. Beim GP von Ungarn auf dem Hungaroring haben sich der vierfache Weltmeister und die Scuderia am Sonntag eindrucksvoll im Titelrennen zurückgemeldet. Das bisher so dominierende Mercedes-Team hat indes mit Rang sechs von WM-Leader Lewis Hamilton und Rang acht von Nico Rosberg den ersten echten Dämpfer erhalten.
Vettel gewann chaotischen Ungarn-GP vor Red-Bull-Duo

Vettel gewann chaotischen Ungarn-GP vor Red-Bull-Duo

26.07.2015 | Ein völlig verrückter Grand Prix von Ungarn hat die Formel-1-WM wieder spannender gemacht. Ferrari-Star Sebastian Vettel triumphierte in Mogyorod bei Budapest überraschend vor Daniil Kwjat und Daniel Ricciardo, die Red Bull die ersten Podestplätze der Saison bescherten. Die favorisierten Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg mussten sich mit den Plätzen sechs bzw. acht zufriedengeben.
Werbung
Vettel gewinnt dramatischen F1-GP - Desaster für Mercedes!

Vettel gewinnt dramatischen F1-GP - Desaster für Mercedes!

26.07.2015 | Sebastian Vettel hat am Sonntag etwas überraschend den Formel-1-Grand-Prix von Ungarn gewonnen. Der deutsche Ferrari-Star setzte sich in einem chaotischen Rennen in Mogyorod bei Budapest vor den beiden Red-Bull-Piloten Daniil Kwjat und Daniel Ricciardo durch. Weltmeister Lewis Hamilton kam nicht über Platz sechs hinaus, baute seine WM-Führung aber sogar aus. 26
Hamilton in Ungarn überlegen vor Rosberg zur Pole Position

Hamilton in Ungarn überlegen vor Rosberg zur Pole Position

26.07.2015 | Lewis Hamilton ist der schnellste Mann der Formel 1. Das hat der Weltmeister am Samstag im Qualifying für den Grand Prix von Ungarn eindrucksvoll unterstrichen. Der 30-jährige Engländer verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg um ganze 0,575 Sekunden auf Platz zwei. Hamilton holte damit die 47. Pole Position seiner Karriere, die bereits neunte im zehnten Saisonrennen. 1
Hamilton in Ungarn überlegen vor Rosberg zur Pole Position

Hamilton in Ungarn überlegen vor Rosberg zur Pole Position

25.07.2015 | Lewis Hamilton ist der schnellste Mann der Formel 1. Das hat der Weltmeister am Samstag im Qualifying für den Grand Prix von Ungarn eindrucksvoll unterstrichen. 2
Hamilton Schnellster im ersten Ungarn-Training

Hamilton Schnellster im ersten Ungarn-Training

24.07.2015 | Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist im ersten Training zum Ungarn-Grand-Prix Bestzeit gefahren. Der englische Mercedes-Pilot war am Freitagvormittag auf dem Hungaroring bei Budapest in 1:25,141 Minuten um 0,109 Sekunden schneller als sein deutscher Teamkollege und WM-Jäger Nico Rosberg. Das Auftakttraining zum zehnten Saisonlauf wurde von einem schweren Unfall von Sergio Perez überschattet. 3
Schwerer Unfall von Force-India-Pilot Perez in Ungarn

Schwerer Unfall von Force-India-Pilot Perez in Ungarn

24.07.2015 | Formel-1-Pilot Sergio Perez ist im ersten freien Training zum Ungarn-Grand-Prix schwer verunglückt. Der Mexikaner kam mit seinem Force India am Freitag auf dem Hungaroring aus noch ungeklärten Gründen mit hoher Geschwindigkeit von der Strecke ab. Er krachte in die Leitschiene, prallte zurück und überschlug sich dann. 6
Hamilton und Rosberg wollen weiter "hart für Jules fahren"

Hamilton und Rosberg wollen weiter "hart für Jules fahren"

22.07.2015 | Die tief bewegende Trauerfeier für Jules Bianchi hat das sportliche Geschehen vor dem Grand Prix von Ungarn zumindest vorübergehend zur Nebensache gemacht. Der emotionale Abschied von ihrem früheren Formel-1-Kollegen am Dienstag in der Cathedrale Sainte-Reparate in Nizza bedrückte und belastete viele Fahrer.
Abschied von Jules Bianchi

Abschied von Jules Bianchi

21.07.2015 | Auf dem Sarg von Jules Bianchi liegt bunt schimmernd sein alter Formel-1-Helm. Dahinter haben die Trauernden Aufstellung genommen. Mit einer bewegenden Zeremonie haben sich Familie, Freunde, Kollegen und Fans von dem Formel-1-Piloten verabschiedet. Dutzende Menschen wohnten dem Gottesdienst am Dienstag in Nizza bei. 1
Bianchis Beerdigung nur für Familie, enge Freunde, Kollegen

Bianchis Beerdigung nur für Familie, enge Freunde, Kollegen

20.07.2015 | Der frühere Rennstall des verstorbenen Formel-1-Piloten Jules Bianchi hat am Tag vor der Beerdigung um Rücksichtnahme bei der Trauerfeier gebeten. Wie das englische Team Manor am Montag mitteilte, erhalten nur die Familie, enge Freunde und Kollegen Zugang zum Gottesdienst. All jene, die Bianchi die letzte Ehre erweisen möchten, sollen sich vor der Kathedrale einfinden.

Formel 1 trauert um verstorbenen Jules Bianchi

19.07.2015 | Neun Monate nach dem fürchterlichen Unfall beim Grand Prix von Japan hat Jules Bianchi seinen letzten Kampf verloren. Der bei dem Horror-Crash in Suzuka schwer am Kopf verletzte Franzose starb am Freitagabend in seiner Heimatstadt Nizza. Voller Bestürzung reagierten die Formel 1 um Chefvermarkter Bernie Ecclestone und Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande auf die Mitteilung der Familie.
Im Vorjahr verunglückter Formel-1-Pilot Bianchi gestorben

Im Vorjahr verunglückter Formel-1-Pilot Bianchi gestorben

18.07.2015 | Der am 5. Oktober 2014 bei einem Formel-1-Unfall schwer verletzte Rennfahrer Jules Bianchi ist tot. Wie seine Eltern in der Nacht zum Samstag auf Facebook mitteilten, starb Bianchi am Freitagabend mit nur 25 Jahren in der Universitätsklinik seiner Heimatstadt Nizza. "Jules hat bis zum Ende gekämpft, wie er es immer gemacht hat, aber gestern ist sein Kampf zu Ende gegangen", erklärte die Familie.
Neun Monate nach Unfall in Suzuka: Formel-1-Fahrer Bianchi ist tot

Neun Monate nach Unfall in Suzuka: Formel-1-Fahrer Bianchi ist tot

18.07.2015 | Das ist die schlimmste Nachricht, die kommen konnte: Jules Bianchi ist tot. Der Formel-1-Pilot mit großer Zukunft hat die Folgen des Unfalls in Japan nicht überlebt. Er wurde gerade einmal 25 Jahre alt. 5
Williams-Pilot Valtteri Bottas vor Wechsel zu Ferrari

Williams-Pilot Valtteri Bottas vor Wechsel zu Ferrari

17.07.2015 | Formel-1-Pilot Valtteri Bottas steht einem italienischen Medienbericht zufolge vor einem Wechsel zu Ferrari. Der 24-jährige Williams-Pilot soll bei den Italienern 2016 seinen Landsmann Kimi Räikkönen ablösen, wie der "Corriere dello Sport" am Freitag berichtete. Bottas' Berater hat sich demnach mit Ferrari auf einen Wechsel geeinigt, die Ablösesumme soll zwölf Millionen Euro betragen.
Bianchis Vater betreffend Genesung "weniger optimistisch"

Bianchis Vater betreffend Genesung "weniger optimistisch"

14.07.2015 | Der Vater des im Vorjahr verunglückten Formel 1-Piloten Jules Bianchi ist "weniger optimistisch", dass sich sein Sohn von den schweren Verletzungen erholt.
Bianchis Vater kaum "optimistisch" zu Genesung seines Sohnes

Bianchis Vater kaum "optimistisch" zu Genesung seines Sohnes

13.07.2015 | Der Vater des im Vorjahr verunglückten Formel 1-Piloten Jules Bianchi ist "weniger optimistisch", dass sich sein Sohn von den schweren Verletzungen erholt. Jules Bianchi war im Oktober 2014 in Suzuka in Japan mit seinem Wagen mit 126 km/h gegen einen Bergungskran gekracht und hatte sich weitreichende Verletzungen im Gehirn zugezogen. Seitdem liegt der 25-Jährige in einem Spital in Nizza im Koma.
Fangios Überreste werden für Vaterschaftstest exhumiert

Fangios Überreste werden für Vaterschaftstest exhumiert

11.07.2015 | Die sterblichen Überreste von Formel-1-Legende Juan Manuel Fangio werden wegen eines Vaterschaftstests exhumiert. Das haben die argentinischen Behörden angeordnet. Der am 17. Juli 1995 mit 84 Jahren verstorbene Fangio war nie verheiratet und es sind bisher keine Kinder bekannt. 3
Österreich-GP im kommenden Jahr für 3. Juli vorgesehen

Österreich-GP im kommenden Jahr für 3. Juli vorgesehen

10.07.2015 | Der Formel-1-Grand-Prix von Österreich wird im kommenden Jahr aller Voraussicht nach am 3. Juli stattfinden. Das Rennen in Spielberg steht als neunter von insgesamt 21 WM-Läufen im provisorischen Kalender, den der Motorsport-Weltrat des Automobil-Weltverbandes (FIA) am Freitagabend bei seiner Sitzung in Mexiko-Stadt verabschiedet hat.
Formel-1-Lager atmet nach Silverstone-Krimi auf

Formel-1-Lager atmet nach Silverstone-Krimi auf

06.07.2015 | Nach dem Renn-Spektakel von Silverstone hofft die Formel 1 auf ein Ende ihrer Image-Krise. "Manchmal passieren die Dinge zum richtigen Zeitpunkt", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Vor der Rekord-Kulisse von 140.000 Zuschauern hatte der neunte Saisonlauf Action wie lange nicht geboten. Zuletzt hatte es immer wieder Diskussionen um fehlende Spannung und überfällige Reformen gegeben.
Heimtriumph von Hamilton in schwierigem Silverstone-Rennen

Heimtriumph von Hamilton in schwierigem Silverstone-Rennen

05.07.2015 | Formel-1-Champion Lewis Hamilton hat am Sonntag seinen Heim-Grand-Prix in Silverstone gewonnen. Der 30-jährige Engländer entschied das turbulente Rennen vor ausverkaufter Kulisse von 140.000 Fans vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg für sich, dessen Rückstand auf WM-Spitzenreiter Hamilton damit auf 17 Punkte anwuchs. Ferrari-Star Sebastian Vettel komplettierte das Podium als Dritter. 23
Technische Hilfen für Formel-1-Piloten werden eingeschränkt

Technische Hilfen für Formel-1-Piloten werden eingeschränkt

03.07.2015 | Die Formel 1 beschränkt nach der Sommerpause die technischen Hilfen für die Fahrer. Ab dem Großen Preis von Belgien Ende August sollen die Piloten vor allem beim Start wieder "die volle Kontrolle über ihr Auto" übernehmen. Damit werde die Spannung und die Unberechenbarkeit der Rennen erhöht, teilte der Internationale Automobilverband (FIA) am Donnerstagabend mit. 3
Formel 1: Nico Rosberg gewinnt Grand Prix von Österreich

Formel 1: Nico Rosberg gewinnt Grand Prix von Österreich

21.06.2015 | Spielberg. Nico Rosberg hat am Sonntag den Großen Preis von Österreich auf dem Kurs in Spielberg gewonnen. Der amtierende Weltmeister Lewis Hamilton musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben, Felipe Massa fuhr auf Rang 3. 9
Formel 1 drückt bei Reformdebatte aufs Tempo: Neuerungen schon 2016?

Formel 1 drückt bei Reformdebatte aufs Tempo: Neuerungen schon 2016?

21.06.2015 | Der Formel 1 laufen die Fans weg. Die Macher haben inzwischen erkannt, dass Reformen dringend nötig sind. Und zwar schnell. Die Zeit drängt. In Spielberg deutete sich Bewegung in einigen zentralen Punkten an. 27
F1-Grand-Prix von Österreich startet mit spektakulärem Unfall

F1-Grand-Prix von Österreich startet mit spektakulärem Unfall

21.06.2015 | Spielberg. Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen und McLaren-Rivale Fernando Alonso sind in der ersten Runde des Großen Preises von Österreich nach einem spektakulären Unfall ausgeschieden. 5
10 Fakten zum Grand Prix von Österreich

10 Fakten zum Grand Prix von Österreich

21.06.2015 | Nach dem großen Comeback der Formel 1 im Vorjahr startet die Königsklasse des Motorsports heute zum zweiten Grand Prix von Österreich in der neuen Ära des Red Bull Rings - 10 spannende Fakten dazu. 1
Vettel am Freitag Schnellster in Spielberg

Vettel am Freitag Schnellster in Spielberg

19.06.2015 | Nicht einer der Mercedes, sondern Sebastian Vettel im Ferrari hat am Freitag beim Formel-1-Grand-Prix von Österreich die Tagesbestzeit aufgestellt. Der Deutsche war am Nachmittag in 1:09,600 Min. um elf Tausendstel schneller als Vorjahressieger Nico Rosberg (Mercedes) sowie um 0,260 Sek. als sein Teamkollege Kimi Räikkönen. 2
Vor Grand Prix von Österreich: Zwischenstand im F1-Tippspiel

Vor Grand Prix von Österreich: Zwischenstand im F1-Tippspiel

18.06.2015 | Vor dem Österreich-GP in Spielberg ist es wieder an der Zeit sich den Zwischenstand im F1-Tippspiel anzusehen. Sieben Rennen sind gefahren, und die F1-WM gestaltet sich ebenso spannend wie der Kampf unter den Tippern.
Toto Wolff warnte vor Favoritenrolle in Österreich

Toto Wolff warnte vor Favoritenrolle in Österreich

17.06.2015 | Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff steht zur Favoritenrolle in Österreich, warnt aber vor Selbstüberschätzung.
Toto Wolff warnte vor Favoritenrolle in Österreich

Toto Wolff warnte vor Favoritenrolle in Österreich

17.06.2015 | Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff steht zur Favoritenrolle in Österreich, warnt aber vor Selbstüberschätzung. "Wir haben die WM und bis auf Malaysia alle Rennen gewonnen. Es wäre falsch abzustreiten, dass wir Favoriten sind. Wir dürfen uns aber nicht zu komfortabel fühlen", sagte der Wiener wenige Tage vor dem Formel-1-Grand-Prix in Spielberg.
Hamilton nach Kanada-Sieg als WM-Leader nach Spielberg

Hamilton nach Kanada-Sieg als WM-Leader nach Spielberg

07.06.2015 | Lewis Hamilton hat die Strategiepanne von Monaco endgültig hinter sich gelassen. Der WM-Leader gewann den Formel-1-Grand-Prix von Kanada am Sonntag knapp, aber souverän vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg. Nach seinem vierten Sieg im siebenten Saisonrennen kommt Hamilton mit 17 Punkten Vorsprung auf seinen deutschen Rivalen zum Österreich-GP in zwei Wochen nach Spielberg.
Hamilton gewann Kanada-GP vor Mercedes-Teamkollege Rosberg

Hamilton gewann Kanada-GP vor Mercedes-Teamkollege Rosberg

07.06.2015 | Der englische Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton kommt als WM-Spitzenreiter zum Österreich-Grand-Prix in zwei Wochen in Spielberg. Der 30-jährige Brite feierte am Sonntag im Kanada-Grand-Prix in Montreal einen Start-Ziel-Sieg vor seinem deutschen Teamkollegen Nico Rosberg. Weit hinter den beiden klar dominierenden Silberpfeil-Piloten landete der Finne Valtteri Bottas im Williams auf Platz drei. 8
Nummer 44 für Hamilton - WM-Leader auch in Kanada von Pole

Nummer 44 für Hamilton - WM-Leader auch in Kanada von Pole

07.06.2015 | Lewis Hamilton ist seiner Favoritenrolle auch im Qualifying für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada gerecht geworden. Der Engländer verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg am Samstag in Montreal um mehr als drei Zehntelsekunden auf Platz zwei. Als Dritter nimmt das Rennen am Sonntag Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen im Ferrari in Angriff.
Hamilton im Kanada-Grand-Prix auf Pole - Rosberg Zweiter

Hamilton im Kanada-Grand-Prix auf Pole - Rosberg Zweiter

06.06.2015 | Lewis Hamilton ist seiner Favoritenrolle auch im Qualifying für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada gerecht geworden. Der Engländer verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg am Samstag in Montreal um mehr als drei Zehntelsekunden auf Platz zwei. Als Dritter nimmt das Rennen am Sonntag (20.00 Uhr/live ORF eins, RTL und Sky) Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen im Ferrari in Angriff.
Hamilton holte Pole-Position in Kanada

Hamilton holte Pole-Position in Kanada

06.06.2015 | Lewis Hamilton holte sich beim Grand Prix von Kanada in Montreal souverän die Pole-Position vor Teamkollege Nico Rosberg. Dritter wurde Raikkönen vor Bottas. Vettel schied überraschend bereits in der ersten Phase aus. 2
Hamilton trotz Ausrutschers in Kanada Trainingsschnellster

Hamilton trotz Ausrutschers in Kanada Trainingsschnellster

05.06.2015 | Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich am Freitag in Montreal auch von einem Ausrutscher im Regen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Der Engländer geht nach Bestzeiten in den beiden ersten freien Trainings am Wochenende als Favorit in den Grand Prix von Kanada. Sein Mercedes-Stallrivale Nico Rosberg kam nicht über Platz vier hinaus. Gefahr droht den Silberpfeilen zudem von Ferrari.
Mercedes dominierte erstes Kanada-Training - Hamilton voran

Mercedes dominierte erstes Kanada-Training - Hamilton voran

05.06.2015 | Favorit Mercedes hat am Freitag in eindrucksvoller Art und Weise das erste freie Training für den Formel-1-Grand-Prix von Kanada dominiert. 5
Wolff: Vertrauensverhältnis zu Hamilton nicht beschädigt

Wolff: Vertrauensverhältnis zu Hamilton nicht beschädigt

27.05.2015 | Die Strategiepanne von Monaco wird nach Ansicht von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff das Vertrauensverhältnis zu Lewis Weltmeister nicht nachhaltig schädigen. "Vertrauen ist ein Eckpfeiler in unserem Team. Ein Rennen wirft das nicht über den Haufen", sagte der Österreicher während einer Fragestunde bei Twitter.
Hamilton lässt die Muckis sprechen: "#Stärker"

Hamilton lässt die Muckis sprechen: "#Stärker"

26.05.2015 | Lewis Hamilton lässt die Muckis sprechen. Zwei Tage nach seinem Vollfrust in Monaco nach dem unbeabsichtigt durchs eigene Team verhinderten Sieg postete der Formel-1-Spitzenreiter ein Foto. Nur mit weißen Shorts, Sonnenbrille und Kappe bekleidet, macht der 30-jährige Brite auf einer Jacht einen Klimmzug. Die Botschaft ist eindeutig: "Sehen uns in Montreal", schrieb er neben das Bild: "#Stärker". 5
"Bittersüßer" Mercedes-Sieg - Rosberg machte dennoch Party

"Bittersüßer" Mercedes-Sieg - Rosberg machte dennoch Party

25.05.2015 | Nico Rosberg hat nach seinem "bittersüßen" Hattrick in Monaco Party gemacht, sein Mercedes-Team hingegen einige Krisensitzungen vor sich. Die Strategiepanne, die Lewis Hamilton am Sonntag um den sicheren Sieg gebracht und Rosberg zum dritten Sieg in Folge im Fürstentum gespült hat, erfordert Konsequenzen. Aufsichtsrat Niki Lauda stellte klar: "Der Vorfall muss analysiert werden."
Rosberg gewann Monaco-Grand-Prix vor Vettel und Hamilton

Rosberg gewann Monaco-Grand-Prix vor Vettel und Hamilton

24.05.2015 | Auf glückliche Weise ist Nico Rosberg am Pfingstsonntag zum dreifachen Monaco-Sieger in Folge avanciert. Der deutsche Mercedes-Pilot profitierte kurz vor Schluss von einem Unfall sowie einem taktisch falschen Reifenwechsel seines klar führenden Teamkollegen Lewis Hamilton und siegte am Ende 4,4 Sek. vor Sebastian Vettel im Ferrari. Hamilton hat damit in der WM nur noch zehn Punkte Vorsprung. 18
Silberpfeile in der ersten Reihe: Erste "Pole" in Monaco für Hamilton

Silberpfeile in der ersten Reihe: Erste "Pole" in Monaco für Hamilton

23.05.2015 | Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich erstmals in Monaco die beste Startposition erkämpft. Der britische WM-Spitzenreiter holte die gerade auf dem engen Stadtkurs im Fürstentum so wichtige Pole Position vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg. Der Sieger der vergangenen zwei Jahre lag 0,342 Sekunden zurück. 1
Michael Schumacher macht bei Genesung Fortschritte

Michael Schumacher macht bei Genesung Fortschritte

23.05.2015 | Michael Schumacher macht bei seiner langwierigen Genesung Fortschritte. Das hat die Managerin des früheren Formel-1-Piloten, Sabine Kehm, nun berichtet. "Wir sind froh, weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht, und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen", erklärte Kehm in einem Interview für einen Sponsor des Rekordweltmeisters.
Ecclestone schlägt Einheits-Chassis für kleinere Teams vor

Ecclestone schlägt Einheits-Chassis für kleinere Teams vor

22.05.2015 | Formel-1-Boss Bernie Ecclestone will den kleineren Teams helfen, Kosten zu sparen. Vor dem Grand Prix von Monaco hat der Brite am Freitag zur Diskussion gestellt, die Teams mit Einheitschassis und Motoren eines Herstellers auszustatten.
Schumacher-Zustand verbessert sich laut Managerin weiterhin

Schumacher-Zustand verbessert sich laut Managerin weiterhin

22.05.2015 | Der vor knapp 17 Monaten beim Skifahren verunglückte Michael Schumacher macht weiterhin Fortschritte. In einem Interview für einen Uhren-Sponsor des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters sagte seine Managerin Sabine Kehm: "Wir sind froh weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen."
Hamilton im ersten Monaco-Training vor Verstappen

Hamilton im ersten Monaco-Training vor Verstappen

21.05.2015 | Jungstar Max Verstappen (NED) ist in Monaco ein erstaunliches Debüt gelungen. Der 17-jährige Toro-Rosso-Fahrer war Donnerstag im ersten Freien Training als Zweiter nur 0,149 Sekunden langsamer als Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes.
Vorherige
123456  
 

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888
Werbung
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!