AA

Folge dem Duft der Kräuter

Kräutertraum am Kirchplatz
Kräutertraum am Kirchplatz ©Pezold
 Neben dem üblichen Wochenmarkt wurde vergangenen Samstag an 23 Ständen ein zusätzliches Angebot präsentiert.
Folge dem Duft der Kräuter

Lustenau. Über den Markt bummeln, die Vielfalt des Dargebotenen auf sich wirken lassen und sich im Duft der Kräuter verlieren – all das konnten die Marktbesucher am Samstag ausgiebig genießen.

Ein Meer von natürlichen Produkten

Die Damen vom FNL-Kräutergarten präsentierten sich mit einer bunten Auswahl an heilbringenden Kräutchen und brachten gerne den Besuchern am Marktstand ihr fundiertes Wissen über die verschiedenen Arten nahe. Als besonderes Highlight des Tages hatte man Pfarrer Anton Cobzariu eingeladen, der in einer feierlichen Zeremonie den Kräutersträußchen seinen Segen gab: „Die Geschichte des Kräutergebrauchs führt zum Fest Maria Himmelfahrt zurück, in deren Grab man der Legende nach nicht Maria fand, dafür eine große Zahl an Kräutern.

Ganzheitliches Wohlbefinden

An ihrem Stand präsentierte Renate Richter-Heer rein natürliche Produkte, anzuwenden am ganzen Körper für ein rundum Wohlgefühl: „Die Kräuter sammle ich allesamt selbst und verarbeite sie ohne chemische Zusatzstoffe.“ Granatapfelserum und Rosenöl waren ebenso zu erstehen, wie Balsam in kleinen Döschen und „Aura Spray“. Petra Reich setzt auf Wildkräutersalz und hat eine Tinktur entwickelt, die gegen Insektenstiche hilft. Von der Kräuteralp Oberhorn (Schröcken) waren Othmar Jochum und Isabel angereist um den Marktbesuchern ihren perfekten Platz für Auszeit und Ruhe nahe zu bringen. Auch Zirbenkissen von Julia Find und Halim Zadrin durften im Angebot nicht fehlen, „die Zirbenkissen üben eine beruhigende Wirkung aus und sorgen für erholsamen Schlaf“, sind die Standbetreiber überzeugt.

Mit allen Sinnen genießen

Man kehrt wieder mehr zur Natur zurück und besinnt sich auf die wichtigen Dinge im Leben. Silvia Hagspiel-Eisenhofer hat in ihrer Funktion als Marktkoordinatorin für ein ganz besonderes Markterlebnis gesorgt. Die kleinen Gäste konnten im Bastelzelt ein Insektenhotel bauen. Nach dem Bummel über den Markt, wo man bei Margrit Hofer vom Eichelehof einen Workshop über Naturkosmetik absolvieren konnte und dabei lernte, selbst Zahnpasta und Deo her zu stellen, wo man den Klängen von Leierkastenmann Jürgen Laufer lauschte und sich an den Ständen mit feinen Schmankerln stärkte, gingen Viele mit den geweihten Sträußchen von Pf. Anton nach Hause. Die Atmosphäre am Kirchplatz war geprägt vom Duft der Kräuter und einem vielseitigen Angebot an natürlichen, gesunden und wohltuenden Produkten. Ja, die Welt der Kräuter ist eine Welt für sich: wer sich mit der Natur im Einklang befindet und dem Pfad der Pflanzen folgt, kann viel lernen und sich auf viele Überraschungen gefasst machen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Folge dem Duft der Kräuter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen