AA

Container am Güterbahnhof umgestürzt - Föhnsturm fegt über das Ländle hinweg

Die leeren Container am Güterbahnhof Wolfurt stürzten durch den starken Wind um.
Die leeren Container am Güterbahnhof Wolfurt stürzten durch den starken Wind um. ©Bild: VOL.AT/Matthias Rauch
Am Montag hat ein Föhnsturm mehrere Frachtcontainer am Güterbahnhof Wolfurt umgeworfen und für zahlreiche weitere Einsätze der Feuerwehr, umgeknickte Bäume und abgedeckte Dächer im Rheintal gesorgt.
Sturm wirft Frachtcontainer um
NEU
Götzis: Baum auf Auto gestürzt
Das aktuelle Wetter im Ländle

Am Güterbahnhof Wolfurt stürzten wegen des starken Windes mehrere Container um. Alle Container waren leer. Die Betriebsfeuerwehr der ÖBB wurde bei den Aufräumarbeiten durch die Feuerwehr Wolfurt mit einer Teleskopmastbühne (Steiger) und einem privaten Mobilkran unterstützt. Es gab keine Verletzten bei dem Vorfall.

©VOL.AT/Matthias Rauch

VOL.AT/Matthias Rauch

 

Zahlreiche Einsätze wegen Föhnsturm

Besonders im Rheintal hielt der Sturm die Einsatzkräfte auf Trab. In Götzis stürzte ein Baum auf  Straße und beschädigte mehrere Autos. Zwischen Dornbirn und Feldkirch kam es zu vielen Alarmierungen bezüglich abgebrochener Äste auf Fahrbahnen, abgedeckten Dächern, umgestürzten Bauzäunen und ähnlichen Vorfällen. Berichte von Verletzten liegen am Montag Abend keine vor.

Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern machten aber auch den Skigebieten im Land zu Schaffen. Einige Liftanlagen im Land konnten am Nachmittag nicht mehr betrieben werden. So zum Beispiel die Hochjochbahn und die Panoramabahn in der Silvretta Montafon, wie der ORF Vorarlberg berichtet.

Der lebhafte Wind von Westen her soll laut ZAMG in der Nacht und noch bis in den Dienstag hinein anhalten.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Container am Güterbahnhof umgestürzt - Föhnsturm fegt über das Ländle hinweg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen