Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Flugzeugabsturz in Afghanistan - USA schicken Experten nach Bagram

Bilder aus dem YouTube-Video vom dramatischen Absturz in Bagram.
Bilder aus dem YouTube-Video vom dramatischen Absturz in Bagram. ©YouTube
Kabul - Die dramatischen Bilder sind um die Welt gegangen. Noch immer ist unklar, was zu dem tragischen Absturz geführt hat und wer das Video gemacht hat.
Flugzeugabsturz in Bagram
NEU

Das Video zum Absturz eines zivilen amerikanischen Frachtflugzeugs kurz nach dem Start vom US-Luftwaffenstützpunkt Bagram in Ostafghanistan ist verstörend. Auf dem Film ist zu sehen, wie die Boeing 747 extrem steil nach oben steigt, sich auf die rechte Seite neigt, auf den Boden stürzt und in Flammen aufgeht. Noch immer ist unklar, wer das Video gemacht hat. Die Absturzursache ebenfalls.

Beschuss durch die Taliban?

Auf einen Beschuss des Flugzeuges weise bis jetzt nichts hin, obwohl die Taliban behaupten, sie hätten die Maschine abgeschossen. Laut ISAF gibt es aber keine Hinweise auf “feindliche Aktivitäten” zum Zeitpunkt des Absturzes. Experten zufolge versuchen die Piloten beim Start schnell an Höhe zu gewinnen um einen etwaigen Beschuss zu verhindern. 

Spezial-Ermittler in Afghanistan

Die US National Transportation Safety Board hat bereits drei Spezial-Ermittler nach Afghanistan geschickt. Bisher gibt es zwei Theorien: Entweder wurde das Flugzeug von einem heftigen Wetterumbruch erfasst oder die zweite, die bisher plausibler ist, dass die Ladung verrutscht ist und den Absturz verursacht hat. Wie der Aviation Herald berichtet, haben sich an Bord der Boeing 747  fünf Militärfahrzeuge befunden. 

Tragisch: Kapitän hatte erst geheiratet

Sieben Menschen wurden bei dem Absturz getötet. Besonders tragisch: Brad Hasler (34), der Kapitän der Maschine, hatte erst vor zwei Wochen geheiratet. Kurz vor dem Absturz rief er seine Frau Robin an und sagte, dass er früher nach Hause kommen werde und sich besonders auf seine Mädchen freue. Das Paar hat eine Tochter, die Sloan heißt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Flugzeugabsturz in Afghanistan - USA schicken Experten nach Bagram
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen