AA

Flüchtlinge landen im Businessjet und wollen Asyl

Die Flüchtlingsfamilie kam im Businessjet in München an. (Symbolbild)
Die Flüchtlingsfamilie kam im Businessjet in München an. (Symbolbild) ©Bundespolizei Flughafen München
Irakische Flüchtlinge landen am Flughafen München im Businessjet, geben sich als Diplomaten aus und wollen Asyl.

Diese irakische Familie versuchte mit sehr ungewöhnlichen Methoden zu einem Asylaufenthalt in Deutschland zu gelangen.

Die vier Iraker – Vater (49), Mutter (44) und zwei Kinder (12 und 7) – reisten im Businessjet nach München. Am dortigen Flughafen gaben sie sich als Diplomatenfamilie aus, die nur eine Nacht in München bleiben wolle, um dann zur Karibikinsel Dominica weiterzufliegen. Dies berichtet Bild.de.

Bundespolizist fielen fehlende Sprachkenntnisse auf

Ein Bundespolizist hat die Angaben der Reisenden überprüft und dabei festgestellt, dass keiner der angeblichen Diplomaten die Diplomatensprache Französisch oder Englisch spricht.

Bei der anschließenden Prüfung der diplomatischen Akkreditierungskarten des Karibikstaates St. Kitts and Nevis kam heraus: Es handelt sich um Fälschungen.

Flucht vor streng religiösem Familienmitglied

Bei einer Befragung rückte der 12-jährige Sohn schließlich mit der Wahrheit heraus. Die Familie sei auf der Flucht. Vor dem Vater der Mutter. Dieser sei streng gläubig und habe die Familie bedroht und verlangt, dass sich die 44-jährige Frau und die siebenjährige Enkeltochter nach islamischen Recht beschneiden lassen - es habe sogar Drohungen gegen die Familie gegeben. Daraufhin verkaufte der 49-jährige Familienvater sein Haus und sein Restaurant und flüchtete in die Türkei. Von dortgeing es mit Hilfe eines syrischen Schleppers und gegen Bezahlung von rund 60.000 Euro nach Deutschland - per Businessjet.

In "AnkEr-Zentrum" untergebracht

Die irakische Familie befindet sich laut "Bild.de" derzeit in einem "AnkER-Zentrum" in Bayern, wo sie auf die Entscheidung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge zu ihrem Schutzersuchen wartet.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Deutschland
  • Flüchtlinge landen im Businessjet und wollen Asyl
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.