Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fliesen Jams FC Riefensberg - SV Ludesch 1:1 (1:1)

©Robert Demarki

Nach den 2 Siegen in Folge, wollte der FC Riefensberg auch gegen den SV Ludesch Punkten. Allerdings wussten sie, dass dies keine leicht Aufgabe werden wird.

In der 1. Halbzeit sahen die Zuschauer ein schnelles, rassiges Spiel. Bereits in der 23. Minute gingen die Gäste durch einen Strafstoß mit 0:1 in Führung. Ihr Spielmacher Serkan Altundal, der dem FC Riefensberg viele Probleme bereitete, verwertete den Strafstoß souverän. Wenige Spielminuten später nutzte René Depaoli einen Fehler vom Torhüter des SV Ludesch eiskalt aus. Nach einem Eckball konnte der Torhüter den Ball nicht festhalten und unser Stürmer René nutzte diese Chance. Somit ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit ging ein Kopfball des SV Ludesch knapp an der Stange vorbei. In der 66. Minute musste Spielertrainer Thomas Cajnko mit Gelb/Rot vom Platz. Der SV Ludesch konnte die numerische Überlegenheit nicht nutzen, sie hatten zwar mehr Ballbesitz, jedoch kam der Fliesen Jams FC Riefensberg zu den besseren Tormöglichkeiten. Mit ein bisschen Glück hätte das Spiel sogar noch gewonnen werden können.

Fazit: Das 1:1 Unentschieden war am diesen Tag durchaus gerecht. Anschließend spielte der Musikverein Riefensberg zu einem Dämmerschoppen auf.

http://picasaweb.google.at/117216853020353764775/FCRiefensbergGegenSVLudesch?authkey=Gv1sRgCMmVnKqrysr5Ng&feat=directlink

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Fliesen Jams FC Riefensberg - SV Ludesch 1:1 (1:1)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen