AA

Fliegen wie ein Vogel

Einmal fliegen können, wie ein Vogel, die Welt von oben sehen, den Flugwind im Gesicht spüren und über den Häusern schweben. Schweizer Studenten haben das nun möglich gemacht.

Fabian Troxler, Designstudent und Projekt-Teilnehmer erklärt die Details: “Meine Arme sind meine Flügel. So kontrolliere ich die ganze Plattform mit meinen Armen. Ich geh runter und die ganze Plattform geht nach unten. Ich geh hoch und die Plattform geht hoch. Ich kann auch Kurven machen… Und um Geschwindigkeit aufzunehmen muss ich mit den Flügeln schlagen. Und ich kann mich umschauen. Ich kann mit meinem Kopf überall hinschauen, wohin ich will.”

Name der Versuchsanordnung von den Schweizer Studenten ist “Birdly Bird Simulator”. Der Proband trägt eine Brille, Kopfhörer und ein Ventilator produziert Flugwind, inklusive entsprechender Gerüche. Geflogen wird über unterschiedliche Landschaften. Es sieht nach viel Spaß für die Testpersonen in Genf aus.

Viele Einsatzmöglichkeiten

Der Projektleiter Max Rheiner: “Vor allem wollten wir die Grenzen austesten. Wie weit kann man sich ein einer virtuellen Welt verlieren. Was braucht man, damit das wirklich funktioniert. Und wo funktioniert das nicht. Das war der Forschungsanteil. Aber nun wollen wir das natürlich auf die eine oder andere Art nutzen. Klar, die Spiele-Industrie kann das verwenden. Aber vielleicht ist es auch für die Touristikbranche interessant oder für Therapeutische Zwecke. Es gibt also viele Möglichkeiten.”

Dieses Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen der Zürcher Hochschule der Künste und dem Schweizer Vogelschutzverein Birdlife.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Fliegen wie ein Vogel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen