Flexengalerie wird sicherer

Flexengalerie Instandsetzung
Flexengalerie Instandsetzung ©Doris Burtscher
Die Flexengalerie zwischen Rauz und Zürs wird schrittweise instandgesetzt sowie teilweise erneuert. In diesem Zusammenhang wird auch die Verkehrssicherheit in der Flexengalerie erhöht.

Die Flexengalerie ist 1,6 Kilometer lang und besteht aus insgesamt 22 Galerie- und Tunnelabschnitten sowie drei Brücken, die aus den unterschiedlichsten Baujahren und Bautypen bestehen. Auf Grund der eingeholten baugeologischen und bautechnischen Gutachten ist es erforderlich, die Flexengalerie voraussichtlich bis 2020 schrittweise instand zu setzen sowie teilweise neu zu errichten. Dazu wurden ein Sanierungs- und Erneuerungsprogramm für Stützmauern, Tunnel und Galerien sowie ein Maßnahmenkatalog hinsichtlich der erforderlichen Sicherungsmaßnahmen aus geologischer Sicht ausgearbeitet. Als Maßnahmen sind neben Sanierungsarbeiten und dem Neubau von einzelnen Galerieabschnitten auch Felsvernetzungen, Dachverstärkungen, Tunnelaufweitungen, Galerieverglasungen und Belagsarbeiten vorgesehen.

Instandsetzungsarbeiten

Außerdem muss wegen der zu geringen Durchfahrtshöhe in einigen Abschnitten die Fahrbahn bis zu 70 cm abgesenkt werden. In diesem Zusammenhang wird auch die Verkehrssicherheit in der Flexengalerie erhöht, indem Nischen für Betriebs- und Sicherheitseinrichtungen, eine Verbesserung der Ausleuchtung und eine Bordsteinbeleuchtung angeordnet werden. In den Jahren 2002 bis 2013 wurden geologische Sicherungsmaßnahmen vorgenommen, Straßen abgesenkt und bei Galerien Betoninstandsetzungen durchgeführt. Weiters wurden Dachkonstruktionen erneuert, Verglasungen angebracht, Galerien verlängert und das Trafohaus erneuert. Auch Spenglerarbeiten, Brückenneubau und Steinschlagschutz waren wichtige Arbeiten in den vergangenen Jahren. Teilweise wurden Galerien erneuert und Stützen instandgesetzt.

Abschluss im Jahr 2020

In den Jahren 2014 und 2015 wurden keine Bauarbeiten durchgeführt. In diesem Jahr wurde der Deckbelag auf der gesamten Länge der Flexengalerie instandgesetzt. Die Belagsarbeiten wurden unter Aufrechterhaltung des Verkehrs mittels Ampelregelung durchgeführt. Im kommenden Jahr 2017 sind keine wesentlichen Baumaßnahmen vorgesehen. In den folgenden Jahren bis zum voraussichtlichen Abschluss werden verschiedene Bauwerke instandgesetzt und weitere Straßenabsenkungen durchgeführt. Das Jahr 2020 steht für Elektro- und Sicherheitstechnische Ausrüstung, sowie Restarbeiten.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klösterle
  • Flexengalerie wird sicherer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen