Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Flashmob gegen Abschiebung von Kochlehrling in Bregenz

©VOL.AT/Rauch
Assadullah ist Kochlehrling in Bregenz und wurde in seine Heimat Afghanistan abgeschoben. Seine Freunde und Arbeitskollegen hoffen auf eine Lösung, helfen könnte hier die BH Bregenz.

Für Afghanistan gibt das Außenministerium eine Reisewarnung der Stufe 6, vorgesehen für Kriegsländer. Österreichern wird damit nahegelegt, das Land schnellstmöglich zu verlassen. Erst am Wochenende erschütterte ein Anschlag auf eine Hochzeitsgesellschaft Kabul.

Ausbildungsplatz für Kochlehrling

Assadullah wurde dennoch nach Kabul abgeschoben. Er war bis dahin Kochlehrling im Kornmesser in Bregenz. Am heutigen Tag der humanitären Hilfe demonstrierten Freunde und Arbeitskollegen für Assadullahs Bleiberecht. Er hätte einen Ausbildungsplatz an der GaSchT in Hohenems. Was jedoch ausstehe sei hier ein entsprechendes Bleiberecht als Schüler durch die Bezirkshauptmannschaft Bregenz.

Flashmob vor Bezirkshauptmannschaft

Mit ihrem Flashmob wollen die Demonstranten auf ihr Anliegen aufmerksam machen - und hoffen auf eine baldige positive Entscheidung durch die Beamten.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Flashmob gegen Abschiebung von Kochlehrling in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen