Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FIVA eroberte Feldkirch

Ein glanzvolles Konzert in der Feldkircher Poolbar.
Ein glanzvolles Konzert in der Feldkircher Poolbar. ©Emir T. Uysal
Beim ausverkauften Konzert in der Poolbar brachte FIVA die "Jazzrausch Big Band" mit.
FIVA mit JRBB

Feldkirch. (etu) Mit viel Emotion startete FIVA vergangenen Samstagabend ihr Konzert in der Poolbar Feldkirch. Seit einem Jahr tourt die Sängerin mit der Jazzrausch Big Band und verleiht so der Hip-Hop-Genre ein neues Gesicht. Pauken und Trompeten? Ja. Keine Angst vor Legenden, so heißt ihre Tour mit Bigband. Eine Crew aus 20 Musikern und DJ Radrum, mit dem sie ja schon immer am Start war.

Die JRBB Band trifft mit vielen Tönen auf die Rapperin mit vielen Bedeutungen in den Worten. Denn die liebe Nina Sonnberg (bürgerlich) ist rappende Lyrikerin und lyrische Rapperin. Sie spricht nicht von Standpunkten, sie singt davon. Nach den zwölf Tracks vom gemeinsamen Album gab es zwei weitere Zugaben. Abschließend noch eine ungeplante weitere Zugabe nach tosendem Beifall mit „Die Stadt gehört mir“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • FIVA eroberte Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen