Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fit in den Frühling!

Fitnessstudio Treppe (Foto: istockphoto)
Fitnessstudio Treppe (Foto: istockphoto)
Vorarlberg. Wenn der Frühling von der Tür steht, wird es Zeit, sich auf die ersten Frühjahrsaktivitäten vorzubereiten. Mit den Tipps der aks Gesundheitsvorsorge starten Sie ohne Muskelkater dafür mit viel Spaß in die neue Saison.

„Wenn Sie eine lange Winterpause hinter sich haben, sollten Sie es in den ersten Wochen nicht übertreiben”, rät aks-Bewegungsexperte Stephan Schirmer. „Nutzen Sie den Alltag, um nach dem Winter wieder in Form zu kommen.”

Die Treppe ist das beste Fitnessstudio: Nehmen Sie die Stufen nach oben richtig flott und mit Schwung, nutzen Sie dafür jeden Weg. Das verbrennt Kalorien, fördert die Konzentration, regt Ihr Herz-Kreislaufsystem an und kräftigt zudem die Muskulatur. Das ist Ihnen zu langweilig? Dann nehmen Sie doch zwei Stufen auf einmal und immer eine zurück, damit kommt auch der Kopf ins Schwitzen!
Für das Training des Gleichgewichts stellen Sie sich neben einer Wand auf ein Bein,
so können Sie sich im Fall der Fälle einfach abstützen. Wenn Ihnen das zu leicht erscheint, heben Sie langsam Ihre Ferse vom Boden ab!

„Auch die Sportgeräte brauchen Pflege nach einem langen Winter im Keller”, rät Schirmer. „Sonst können Sie schnell eine unangenehme Überraschung erleben.” Prüfen Sie Ihr Fahrrad, vor allem der Gummi der Reifen wird über den Winter häufig spröde und auch den Bremsen sollten sie einen kritischen Blick zuwerfen. Auch Inlineskates und Ihre anderen Sportgeräte sollten Sie auf Ihre Funktionstüchtigkeit überprüfen. Sie Joggen gerne? Ihr Schuh sollte den Fuß dämpfen, stützen und führen können. Sehen Sie sich Ihre Laufschuhe einmal genauer an, vor allem auch von unten. Wenn Sie Zweifel über die Haltbarkeit Ihrer Schuhe haben, lassen Sie sich lieber vom Fachhändler beraten.

Solchermaßen gerüstet steht dem Spaß im Freien nichts mehr im Weg. „Trainieren Sie regelmäßig und in Maßen”, rät der Bewegungsexperte. „Das fördert Ihre Kondition und Gesundheit weitaus mehr als seltene und dafür zu intensive und lange Sporteinheiten.”

Kontakt
aks Gesundheitsvorsorge
Dipl. Sportwissenschafter Stephan Schirmer
Rheinstr. 61
6900 Bregenz
T 055 74 / 202 – 1041
www.aks.or.at
gesundheitsvorsorge@aks.or.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Fit in den Frühling!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen