Fit für die Schule

Neben Fußball stand auch etwas Lernprogramm auf dem Programm, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat.
Neben Fußball stand auch etwas Lernprogramm auf dem Programm, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat. ©FCL
Mit einem zweiten Camp ging das Ferienangebot des FC Lustenau 1907 zu Ende.
Fit für die Schule

Lustenau. Bereits zum achten Mal verbrachten über 50 Kinder ihre letzte Ferienwoche im Stadion an der Holzstraße. Unter dem Motto „Fit for school“ hieß es noch einmal kicken, spielen und Spaß haben was das Zeug hält. Gleichzeitig stand ein erstes Vorbereiten für das neue Schuljahr auf dem Programm. In spielerisch, entspannter Atmosphäre wurden die Kinder dabei von kompetenten Pädagogen, Sportstudenten und Fußballtrainern individuell betreut.

„Die Kinder freudvoll auf den Schulstart vorbereiten, darum geht´s“, betonte Thomas Sperger vom Verein. Besonders groß war die Freude, dass man auch 10 Kindern des Vorarlberger Kinderdorfs eine Möglichkeit bieten konnte, am Camp teilzunehmen. Ein weiteres Motto stand außerdem im Mittelpunkt: „Kick it like Girls – Fußball ist Mädchensache“. Die Organisatoren zeigten sich begeistert, dass auch dieses Jahr wieder 15 Mädchen beim Camp dabei waren, um Freude beim Fußballspielen und gemeinsamen Beisammensein zu erfahren. Eine ausgewogene Mischung zwischen Fußball, Bewegungsspielen, Kreativität, aber auch Lernen sorgte dafür, dass die Kinder ihre letzte Ferienwoche richtig genießen konnten und ganz nebenbei topfit ins neue Schuljahr starten konnten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Fit für die Schule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen