Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FIS-Slaloms folgen auf "weissen Ring"

Marina Nigg gilt in Lech als große Favoritin
Marina Nigg gilt in Lech als große Favoritin ©VOL.at/Stiplovsek
Nur zwei Tage nach dem legendären "weissen Ring" wird in Lech erneut um die Wette gefahren. Für die beiden FIS-Slaloms am Montag und Dienstag – Startzeit jeweils 10 Uhr – haben insgesamt 70 Läuferinnen aus neun Nationen gemeldet. Topläuferin ist die weltcuperprobte Liechtensteiner Marina Nigg, der Vorarlberger Skiverband schickt seinen Jugendkader in Lech an den Start. 

Bereits zweimal wurden die Rennäufe am Arlberg wegen des Wetters schon verschoben, im dritten Anlauf klappt es nun. Am Montag und Dienstag wird auf der bestens präparierten Piste Hinterwies um wertvolle FIS-Punkte gefahren. Die punktebeste Starterin ist Marina Nigg aus Gamprin. Die 27-jährige Liechtensteiner fährt in dieser Saison nur noch Slalom und konnte im Weltcup die Plätze 20 (Courchevel) und 25 (Aspen) verbuchen, in Flachau schied sie aus. Und zuletzt in Lienz und Zagreb schaffte sie den Cup für den zweiten Lauf nicht. Also versucht Nigg, sich über die FIS-Slaloms in Lech wieder in Form zu bringen. 

Der Vorarlberger Skiverband beschickt die beiden Torläufe mit seinem Jugendkader, auch die im ÖSV tätigen Ländle-Damen werden mit Ausnahme von Michelle Morik (Kreuzbandriss) am Start stehen. Vor allem den starken ÖSV-Kaderläuferinnen ist es durchaus zuzutrauen, dass die die Top-Läuferin Marina Nigg fordern können. 

Programm 
Montag
10 Uhr: 1. Durchgang
13 Uhr: 2. Durchgang Anschließend Sieger Ehrung im Zielraum 

Dienstag
10 Uhr: 1. Durchgang
13 Uhr: 2. Durchgang Anschließend Sieger Ehrung im Zielraum

VOL.at/Gächter

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lech
  • FIS-Slaloms folgen auf "weissen Ring"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen