Firstfeier im Senecura-Bau Herrenried

v.li. Johann und Arnold Moser, Norbert Schumi - Fa. M+R GU
v.li. Johann und Arnold Moser, Norbert Schumi - Fa. M+R GU ©Pezold
Auf eine gelungene Bauetappe stießen Bauherren und Baufirmen am Freitagnachmittag im Herrenried an.
Firstfeier im Senecura-Bau Herrenried

Hohenems. Unfallfrei und aufgeräumt, so brachte es Wolfgang Berchtel, Prokurist und Regionaldirektor der Senecuara-Häuser für Tirol und Vorarlberg, in seiner Rede auf den Punkt. Die Firstfeier findet statt, wenn der Rohbau eines Gebäudes fertiggestellt und der Dachstuhl errichtet ist. Dies wurde mit Architekten, Baufirmen, Vertretern der Stadt und der Landesregierung ausgiebig gefeiert. Vom Senecura Chefkoch kulinarisch verwöhnt und vom Team mit Getränken versorgt, genossen die Baubeteiligten einen fröhlichen Nachmittag im frisch fertiggestellten Neubau. Eigens aus Kärnten waren Johann und Arnold Moser, sowie Norbert Schumi von der M+R GU angereist. Peter Hämmerle beim Land für die Fachbereiche Senioren und Pflegevorsorge zuständig feierte ebenso mit, wie LR Katharina Wiesflecker, von der Stadt mit dabei waren Kurt Linder, Astrid Zylla und Bernhard Amann.

Betreutes Wohnen mit vielen Vorteilen

Insgesamt werden 36 Wohnungen angeboten mit direkter Anbindung an das nebenan liegende Pflegeheim. Das Haus wird über eine Großküche verfügen, die sowohl die Versorgung der Senecura-Häuser übernehmen wird, wie auch das Angebot Essen auf Rädern in der Stadt Hohenems. Auch die Schülerbetreuung, Kindergarten und Kleinkindbetreuung finden ihren angestammten Platz im Hause. Die Wohnungen werden zwischen 46m² und 55m² groß sein und es werden umfangreiche Betreuungspakete angeboten.

Erfolgreiche Erweiterung des Pflegeangebots

Im Jahr 1998 wurde die erste Residenz vis à vis vom Bahnhof eröffnet. Seit dieser Zeit hat sich einiges getan: Sencecura wurde von der Orpea Group gekauft, die insgesamt 818 dieser Häuser betreibt. Das Angebot an Pflege und Unterhaltung wurde stetig ausgebaut und man blickt mit diesem neuen Gebäude im Herrenried in eine erfolgreiche Zukunft, gerade was die Betreuung von Senioren betrifft. Katharina Wiesflecker: „Dieses Haus bietet eine Wohnform gegen die Einsamkeit im Alter.“ Die Gesamtleitung des 6 Mio. Euro Projekts liegt in den Händen von Christian Längle, der schon seit geraumer Zeit die Nachfolge von Wolfgang Berchtel in den Senecura-Häusern angetreten hat: “Wohnungsinteressenten können sich gerne bei uns melden.”

Nachdem Cornelius Lechleitner (Lehrling bei Wälder Bau) sein „Gleichengedicht“ vorgetragen hatte, ging man zum gemütlichen Teil des Nachmittags über.

Infos: Tel. 05576-788 10 400, E-Mail: sozialzentrum.herrenried@senecura.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Firstfeier im Senecura-Bau Herrenried
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen