AA

Neugefirmte der Pfarrgemeinde mit sozialer Ader

15 Silbertaler Kindern spendete Bischof Elmar Fischer das Sakrament der Firmung. Kaplan Dariusz Radziechowski war für die liturgische Festvorbereitung zuständig.
15 Silbertaler Kindern spendete Bischof Elmar Fischer das Sakrament der Firmung. Kaplan Dariusz Radziechowski war für die liturgische Festvorbereitung zuständig. ©Gerhard Scopoli
In der örtlichen Pfarrkirche zu den heiligen Josef und Nikolaus spendete Bischof Elmar Fischer 15 Silbertaler Kindern das Sakrament der Firmung.
Feier der Firmung in Silbertal

Silbertal (sco). Vor wenigen Jahren besuchte eine Silbertaler Firmgruppe mit dem Firmteam Monika Dönz-Breuß und Brunhilde Bitschnau eine Einrichtung des Vorarlberger Kinderdorfs. Soziales Interesse und Engagement zählt für die engagierten ehrenamtlichen Pfarrmitarbeiterinnen zur Festvorbereitung einfach dazu, und so sammeln die Firmlinge seither jedes Jahr Spenden für eben diese gemeinnützige Organisation.

Kinder helfen also Kindern. Bedingt durch die Coronasituation konnten die Firmkandidaten dieses und des vergangenen Jahres zwar keine Haussammlung durchführen, aber alternativ in der ganzen Gemeinde Flyer fürs Kinderdorf unter die Leute bringen. Die Herzen ihrer Mitmenschen ließen die Kinder zudem höher schlagen, indem sie für ihre Nächsten Kuchen backten und die ältere Bevölkerung mit persönlichen, selbst geschriebenen Ansichtskarten überraschten. Die liturgische Vorbereitung der Firmlinge für den Empfang des Sakraments lag in den bewährten Händen von Kaplan Dariusz Radziechowski. Bei der unlängst in der Pfarrkirche Silbertal gefeierten Firmung freute sich der Priester, den ehemaligen Feldkircher Diözesanbischof Elmar Fischer als Firmspender willkommen zu heißen.

Geliebt und gehalten fühlen

“In der Taufe werden wir von der Sünde gereinigt. In der Firmung wird uns der Heilige Geist, der Geist Gottes, mitgeteilt”, machte der Bischof aufmerksam. Schon im Vorfeld des Glaubensfestes wurden die jungen Katholiken gefragt, warum sie gefirmt werden möchten. Ihre Antworten lauteten beispielsweise, dass sie mündige, vollwertige Christen sein und von der Kraft des heiligen Geistes begleitet und gestärkt werden wollen. Geäußert wurde auch der Wunsch, später einmal kirchlich zu heiraten.

Festlichen Glanz verliehen der Firmfeier Organist Johannes Pfefferkorn und ein Bläserensemble der Bürgermusik Silbertal, dem Thomas Bitschnau, Willi Bitschnau, Marie Greber und Alfons Melmer angehörten. Nach der Liturgie schenkten der Kaplan und das Firmteam den Neugefirmten Holzwürfel, beschriftet mit Sprüchen wie “Genieße diesen Tag, Gott hat ihn für dich gemacht” oder “Gott hat dich erstaunlich und ausgezeichnet gemacht”. Kaplan Dariusz Radziechowski, Brunhilde Bitschnau und Monika Dönz-Breuß gaben den Neugefirmten die besten Wünsche mit auf den weiteren Lebensweg.

Sie freuen sich, wenn die jungen Leute immer wieder mal einen Blick auf das – an einen Gebetswürfel angelehnte – Geschenk werfen. Durch die ermutigenden Worte sollen sie sich “geliebt und gehalten fühlen”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Neugefirmte der Pfarrgemeinde mit sozialer Ader
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen