Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Filmabend: Gemeinsam wohnt man besser

Gemeinsam wohnt man besser
Gemeinsam wohnt man besser ©Film Verleih
Am Freitagabend wird die Alte Seifenfabrik zum Kino. Dann wenn der Film "Gemeinsam wohnt man besser" im Rahmen der Reihe "LebensWertes Lauterach" gezeigt wird.

 

Eigentlich wollte der pensionierte Witwer Hubert Jacquin (André Dussollier) nur eine Putzfrau einstellen, doch durch ein Missverständnis nistet sich ein seiner großen Pariser Altbauwohnung eine junge Mitbewohnerin ein. Die quirlige Studentin Manuela versteht zwar nichts davon wie man einen Haushalt führt, aber davon wie man den Alltag eines Rentners gehörig auf den Kopf stellt umso mehr. Am Ende eines rauschenden Abends lässt sich Hubert sogar überreden die Wohngemeinschaft zu erweitern. Schon kurz darauf ziehen die etwas verspannte Krankenschwester Marion und der in Scheidung lebende, neurotische Anwalt Paul-Gérard ein. Trotz aller Unterschiede wächst die ungewöhnliche Wohngemeinschaft bald zusammen. Und auch Hubert erkennt allmählich, dass man für eine Wohngemeinschaft nie zu alt ist.

 

„Gemeinsam wohnt man besser“ ist eine temporeiche WG-Komödie aus Frankreich, die Generationen nicht nur auf der Leinwand vereint: Schauspieler André Dussollier (Die fabelhafte Welt der Amelie) gibt den zunächst mürrischen Arzt im Ruhestand, der sich allmählich wieder dem Leben zuwendet.

 

 

Ein Film, der bestens zeigt, dass Gemeinschaft und Gesellschaft ganz wichtig für das Wohlbefinden ist.

Freitagabend,17. Mai 2019, 19.30 Uhr – Alte Seifenfabrik

Kartenreservierung unter 05574 680217 oder rafaela.berger@lauterach.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lauterach
  • Filmabend: Gemeinsam wohnt man besser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen