FFC Vorderland kann doch noch gewinnen

©Oliver Lerch
Kräftiges Lebenszeichen von Frauen Bundesligaklub FFC Vorderland.

Nach fünf Niederlagen in Serie schoss sich die Truppe von Trainer Bernhard Summer – feierte vor zwei Tagen seinen 51. Geburtstag – im Auswärtsspiel beim noch punktelosen Schlusslicht Südburgenland mit 5:1 regelrecht den Frust von der Seele. Für Verena Müller und Co. ein ganz wichtiger Erfolg für den Rest der Saison. Gegen die Schießbude der Bundesliga – kassierten schon 34 Gegentreffer – feierte Vorderland ein Schützenfest und tankte für die beiden ausstehenden Herbstspiele gegen Altenmarkt (h) und Innsbruck (a) noch Selbstvertrauen. Je ein Doppelpack von der venezuelanischen Nationalspielerin Nairelis Nazareth Gutierrez und Kapitänin Verena Müller und einem Tor von Veronika Vonbrül sorgten auf einem katastrophalen Platz in Mischendorf für ganz klare Verhältnisse. Zudem traf Vorderland durch die zweifache Torschützinnen Gutierrez und Müller noch dreimal auf Aluminium. „Mit dem 5:1 ist Südburgenland noch gut bedient. Die Erleichterung über den klaren Erfolg ist riesengroß bei mir und der gesamten Mannschaft. Wir waren in allen Belangen überlegen, das macht große Hoffnung auf eine positive Endphase im Herbst“, freute sich Vorderland Coach Bernhard Summer über die großartige Vorstellung im weitest entfernten Auswärtsspiel der Saison.

Fußball

Planet Pure ÖFB Frauen Bundesliga, 7. Spieltag

FC Südburgenland – FFC fairvesta Vorderland 1:5 (1:3)

Torfolge: 29. 1:0 Franziska Thurner, 31. 1:1 Nairelis Nazareth Gutierrez, 38. 1:2 Nairelis Nazareth Gutierrez, 42. 1:3 Verena Müller, 58. 1:4 Veronika Vonbrül, 68. 1:5 Verena Müller (Foulelfmeter)

FC Südburgenland: Eberhardt; Susanna Lefevre, Thurner, Köppel, Stefanie Lefevre, Csidei, Pelzmann, Strobl, Amtmann (70. Holndonner), Graf, Sauhammel

FFC fairvesta Vorderland: Traxl; Sachs, Ulacio, Schnetzer (66. Zarabia), Bereuter; Kirchmann, Hofer (56. Petric), Jacqueline Vonbrül (74. Rauch), Müller; Veronika Vonbrül, Gutierrez

Weiters

SKV Altenmarkt – SK Sturm Graz 0:4 (0:2)

Union Kleinmünchen – SKN St. Pölten 0:5 (0:2)

USC Landhaus/Austria Wien – SV Neulengbach 1:1 (0:1)

Die Hörbranzerin Annalena Wucher (Landhaus) wurde in der 73. Minute eingewechselt

FC Wacker Innsbruck – FC Bergheim 3:2 (1:1)

Die Altenstädterin Selina Gmeiner (Wacker Innsbruck) stand nicht im Aufgebot

Tabelle

  1. SKN St. Pölten 7  7  0  0   32:4  21
  2. SK Sturm Graz 7 6  0  1   23:5  18
  3. USC Landhaus 7 5  1  1   19:5  16
  4. FC Wacker Innsbruck 7 4 1  2  16:17  13
  5. SKV Altenmarkt 7 3  0  4    9:14  9
  6. SV Neulengbach 7 2  2  3   11:12 8
  7. FC Bergheim 7 2  0  5   9:13   6
  8. FFC Vorderland 7 1  0  6   10:18  6
  9. Union Kleinmünchen 7 2  0  5   6:19   6
  10. FC Südburgenland 7 0  0  7   6:34  0

 

8. Runde (26./27./28. Oktober): Kleinmünchen – Landhaus (Freitag, 14 Uhr), St. Pölten – Bergheim (Samstag, 15 Uhr), Sturm Graz – Wacker Innsbruck (Sonntag, 11 Uhr), Vorderland – Altenmarkt (Sonntag, 11.30 Uhr), Neulengbach – Südburgenland (Sonntag, 16 Uhr)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Röthis
  • FFC Vorderland kann doch noch gewinnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen