AA

Brand bei Alpla in Fußach

©Ronald Vlach
Starke Rauchentwicklung in einem Traforaum bei Alpla in Fußach hatte am Donnerstagabend einen Großeinsatz der Feuerwehr zur Folge.
Fußach: Feuerwehreinsatz bei Alpla
NEU

Am Donnerstagabend kam es zu einem Feuerwehrgroßeinsatz bei Alpla in Fußach, nachdem die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Bei der Ankunft konnte eine Rauchentwicklung in einem Traforaum festgestellt werden. Es wurde umgehend die Betriebsfeuerwehr der Vorarlberger Kraftwerke, sowie weitere Atemschutzträger nachalarmiert.

Erdgasleitung zugedreht

Zusammen mit den Fachkräften der VKW konnte der Brand rasch lokalisiert und gelöscht werden. Aus Sicherheitsgründen musste die Erdgasleitung zugedreht und der Strom zeitweise abgeschaltet werden.

Nachdem die Feuerwehr sicher gestellt hatte, dass keine Gefahr mehr besteht, wurde die Einsatzstelle wieder an Betriebsangehörige übergeben.

30 Mitarbeiter mussten Produktionshalle verlassen

Durch die starke Rauchentwicklung mussten ca. 30 Mitarbeiter der Firma kurzfristig die Produktionshalle verlassen. Verletzte gab es keine, berichtet Einsatzleiter Karlheinz Häsele gegenüber VOL.AT.

Ursache für den Brand könnten defekte Kondensatoren gewesen sein, heißt es am späten Vormittag im Polizeibericht.

Die Schadenshöhe für die Firma Alpla ist gegenwärtig noch ungeklärt.

Einsatzkräfte

Neben der Betriebsfeuerwehr der VKW, dem Roten Kreuz und der Polizei, waren 35 Mann mit Kommandofahrzeug, Tanklöschfahrzeug, Universallöschfahrzeug, Kleinlöschfahrzeug, Rüstlöschfahrzeug und der Drehleiter im Einsatz.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fußach
  • Brand bei Alpla in Fußach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen