AA

Feuerwehr vermeldete Anstieg der Einsatzzahlen

Die Koblacher Feuerwehr war auch im vergangenen Jahr rund um die Uhr einsatzbereit
Die Koblacher Feuerwehr war auch im vergangenen Jahr rund um die Uhr einsatzbereit ©Michael Mäser
Auch die Ortsfeuerwehr Koblach blickte auf ein außergewöhnliches und ereignisreiches Jahr 2020 zurück.

Koblach. Während sich der Jahresaufwand der Ortsfeuerwehr Koblach im vergangenen Jahr aufgrund der Corona Situation um etwa 50 Prozent reduziert hat, mussten die freiwilligen Mitglieder der Feuerwehr zu rund doppelt so vielen Einsätzen ausrücken als im Jahr 2019. 

Feuerwehr leistete auch Nachbarschaftshilfe

Die Feuerwehr Koblach wurde im Jahr 2020 zu 43 Einsätzen alarmiert – davon neun Brandeinsätze und 34 technische Einsätze. Damit standen 2020 618 Mann 898 Stunden im Einsatz, wobei die Einsatzmannschaften durchschnittlich sieben Minuten nach Eingang der Alarmierung am Einsatzort waren. Einsatzorte waren alle innerhalb des Ortsgebietes von Koblach, wobei auch Nachbarschaftshilfe für die Feuerwehren aus Götzis, Altach, Mäder, Rankweil sowie der Feuerwehr Tosters geleistet wurde. 

4609 ehrenamtliche Stunden 

„Um jederzeit rasch und effektiv helfen zu können, brauchen wir vor allem Menschen, die bereit sind einen Teil ihrer Freizeit in die Ausbildung und Hilfsbereitschaft zu investieren“, richtet Koblachs Feuerwehrkommandant Jürgen Amann einen Dank an sein gesamtes Team. Dieses besteht aus 54 aktiven (davon 2 Ehrenmitglieder und ein Ehrenkommandant), drei passiven Mitgliedern sowie 15 Feuerwehrjugend-Mitgliedern. Die gesamte Mannschaft zählt somit 72 Mitglieder – wobei auch elf weibliche Feuerwehrleute im Einsatz sind. Zurück gegangen ist im vergangenen Jahr aufgrund der Corona Situation allerdings der gesamte Zeitaufwand für die Feuerwehrarbeit – trotzdem investierte die Feuerwehr Koblach 4609 ehrenamtliche Stunden in Proben, Schulungen, Veranstaltungen, Versammlungen und Besprechungen sowie verschiedene andere Tätigkeiten.

Jugendfeuerwehr ist wichtiger Bestandteil

Trotz Corona wurde in den letzten Monaten aber auch wieder viel Zeit in die Ausbildung investiert und die Koblacher Feuerwehrleute wendeten rund 1649 Stunden für die Aus- und Weiterbildung auf, wobei alleine die Feuerwehrjugend über 1000 Stunden in die Ausbildung investierte. „Die Jugendarbeit ist ein sehr wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil der Feuerwehr Koblach und die 15 Koblacher Jugendlichen zeigen uns mit ihrer Bereitschaft anderen zu helfen, der Teilnahme an Proben, Wissenstests und Schulungen, dass wir auch in Zukunft auf die ehrenamtliche Hilfeleistung in Koblach zählen können“, blickt der Feuerwehrkommandant beruhigt in die Zukunft. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Feuerwehr vermeldete Anstieg der Einsatzzahlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen