Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feuerwehr muss Kuh aus Tief-Silo bergen

Die Kuh krachte durch die Silo-Abdeckung (Symbolbild).
Die Kuh krachte durch die Silo-Abdeckung (Symbolbild). ©BilderBox
Bludenz - Eine Kuh ist am Mittwoch Vormittag in einen Tief-Silo abgestürzt. Die Feuerwehr musste das Tier bergen.

Am Mittwoch um 09.30 Uhr stürzte eine Kuh auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Bludenz in einen Tief-Silo. Der Landwirt wollte die etwa 600 kg schwere Milchkuh vom Stall auf die Wiese treiben. Dabei lief die Kuh in die falsche Richtung, lief über die Silo-Abdeckung des ca. 4 Meter tiefen Silos und brach ein.

Die Kuh musste in der Folge mit dem Kran eines Rüstfahrzeuges gehoben werden. Das Tier wurde anschließend vom Tierarzt versorgt und dürfte unverletzt geblieben sein. Einsatzkräfte vor Ort waren die Ortsfeuerwehr Bludenz mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann.

Antenne Vorarlberg vor Ort

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Feuerwehr muss Kuh aus Tief-Silo bergen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen