AA

Feuer in Einfamilienhaus: über 40 Mann im Einsatz

Feuerwehreinsatz in Dornbirn. (Symbolbild)
Feuerwehreinsatz in Dornbirn. (Symbolbild) ©Google Maps; VOL.AT
Zu einem Großeinsatz kam es am Freitagvormittag in Dornbirn.

Am Freitagvormittag, 18. August 2023 gegen 10:55 Uhr, wurden Einsatzkräfte zu einem Einfamilienhaus in Dornbirn gerufen, nachdem eine starke Rauchentwicklung im Gebäude gemeldet worden war.

Zweites Obergeschoss konnte nicht betreten werden

Die ersten eintreffenden Beamten der Polizeiinspektion Dornbirn und der Sicherheitswache Dornbirn stellten fest, dass die Rauchentwicklung aus dem Badezimmer im zweiten Stockwerk des Hauses stammte. Versuche der Polizisten, den Brand mithilfe von Handfeuerlöschern zu bekämpfen, wurden durch die extreme Rauchentwicklung und die damit einhergehende eingeschränkte Sicht behindert. Das zweite Obergeschoss konnte aufgrund dieser widrigen Bedingungen nicht betreten werden.

Haus trotz Schaden bewohnbar

Die Situation erforderte den Einsatz der Feuerwehr Dornbirn, die mit Atemschutzgeräten ausgestattete Einsatztrupps entsandte. Durch das Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Im Bade- und Schlafzimmer im zweiten Obergeschoss entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die genaue Brandursache ist bislang unbekannt.

Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt. Das betroffene Haus ist trotz des Schadens weiterhin bewohnbar.

Im Einsatz waren:

  • Die Bundespolizei mit zwei Fahrzeugen und vier Einsatzkräften
  • Die Sicherheitswache Dornbirn mit einem Fahrzeug und zwei Einsatzkräften
  • Die FFW Dornbirn mit sechs Fahrzeugen und 35 Feuerwehrkräften
  • Die Rettung mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Feuer in Einfamilienhaus: über 40 Mann im Einsatz