Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Festspiele präsentieren Opernkulisse an drei Samstagen

Bregenz - Ab kommendem Samstag präsentieren die Bregenzer Festspiele an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden erneut ihre Bühnenkulisse zu André Chénier.
Richtfest in Bregenz
Die neue Festspielbühne
Die neue Festspielbühne II
Endspurt für die Kulisse
Spektakuläre Bühnen-Aufbau
Kaiserwetter am See: Bühnenbild
Stunt-Casting für "André Chénier"

Aufgrund des großen Erfolgs am Tag der offenen Seebühne wiederholt das Festival die rund 25-minütige Bühnenpräsentation an den kommenden drei Samstagen (2., 9. und 16. Juli) jeweils um 14:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Künstler und Mitarbeiter des Festivals zeigen und verraten während der Bühnenshow, was beim Spiel auf dem See so alles passieren wird, welche Geheimnisse im Bühnenbild stecken und um was es bei André Chénier geht. Und auch kurze musikalische Kostproben werden zu hören sein. Premiere ist am 20. Juli, seit rund zwei Wochen läuft die Probenarbeit. 

Diem: “Enorm positive Rückmeldungen”

“Unser Tag der offenen Seebühne am vorvergangenen Wochenende war nicht nur sehr gut besucht, sondern führte auch zu zahlreichen enorm positiven Rückmeldungen der Besucher. Wir haben uns daher entschlossen, mit der Bühnenpräsentation das Herzstück dieser Veranstaltung an den kommenden drei Samstagen zu wiederholen und all jenen zu zeigen, die am Tag der offenen Seebühne verhindert waren nach Bregenz zu kommen”, erklärt der kaufmännische Direktor Michael Diem. 

Bühnen-Geheimnisse windstark gelüftet

Zum ersten Tag der offenen Seebühne am Samstag, 18.6.2011, kamen trotz sehr schlechten Wetters rund 4.500 Besucher, um aus erster Hand Eindrücke und Informationen rund um das Spiel auf dem See André Chénier zu erhalten.  Während der Bühnenshow trotzten Operndirektorin Susanne Schmidt, der technische Direktor Gerd Alfons, Sänger und Stuntleute sowie Pressesprecher Axel Renner Windböen bis zu 40 km/h, um nicht nur die spektakulären Geheimnisse der Bühne, sondern auch die Feinheiten von BOA (Bregenz Open Acoustics), der eigens für die Seebühne geschaffenen Tonanlage, zu präsentieren.

 

Die Bregenzer Festspiele starten am 20. Juli in ihre 66. Saison. Bis zum 21. August zeigt das Sommerfestival während vier Wochen rund 100 Veranstaltungen. Kernstück bildet die Seebühne, auf der die Oper André Chénier von Umberto Giordano zu sehen sein wird. Tickets sind verfügbar unter Telefon 0043 (0)5574 4076 sowie im Internet unter -www.bregenzerfestspiele.com.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Festspiele präsentieren Opernkulisse an drei Samstagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen