Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fernwärme Gaschurn - Land soll Haftung übernehmen

Volksabstimmung inGaschurnPartene
Volksabstimmung inGaschurnPartene ©Gemeinsam für Gaschurn Partenen
Wenn sich schon die Landesregierung für die Energieautonomie ausspricht, dann soll auch die Haftung für das Fernwärme-Projekt vom Land übernommen werden.

Wir sind überrascht, dass und wie sich die ÖVP Vlbg. so kurz vor der Volksabstimmung für unsere Gemeindepolitik interessiert (Beitrag von Fr. Vonier auf der ÖVP-Homepage, Herr LR Schwärzler auf vol.at). Normalerweise sollten sich Politiker neutral verhalten und das Volk abstimmen lassen.

Aber man kann es auch positiv sehen: Die ÖVP-Landespolitiker wollen möglichst rasch ein energieautonomes Bundesland. Also gehen wir davon aus, dass sich das Land Vlbg. entsprechend beim Fernwärmeprojekt beteiligt, das heißt bei der Finanzierung und der Haftung (Übernahme durch das Land!). Damit wäre allen Bürgern von Gaschurn/Partenen gedient und wir müssten uns keine Sorgen um unsere ohnehin schon hoch verschuldete Gemeinde machen! So könnten wir uns die Umsetzung des Projektes vorstellen!

Bis zur Zusage vom Land bleiben wir aber bei einem KLAREN NEIN zur Haftung durch die Gemeinde!!!

„Gemeinsam für Gaschurn und Partenen“

www.gaschurnpartenen.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gaschurn
  • Fernwärme Gaschurn - Land soll Haftung übernehmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen