AA

Fernsehen liebste Freizeitbeschäftigung

Denn eine Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes "market" im März bei 510 repräsentativ für die Gesamtbevölkerung ausgewählten Personen brachte den selben Spitzenreiter wie eine ähnliche Umfrage im Jahr 2004.

Auch die Plätze am Ende der Liste mit 47 Möglichkeiten blieben gleich: Sich ehrenamtlich zu betätigen oder bei Sportveranstaltungen mitzuarbeiten, interessiert die wenigsten.

Bei der am Freitag veröffentlichten, jüngsten Umfrage nannten 72 Prozent Fernsehen als liebste Freizeitbeschäftigung. Rund zwei Drittel verbringen ihre freie Zeit auch mit Essen gehen, spazieren oder wandern. Auch Unternehmungen mit Freunden schätzen die Österreicher. Freizeit heißt für zumindest jeden Zweiten aber auch sich einmal gemütlich zurückzulehnen: Eine Zeitung oder eine Illustrierte lesen, Faulenzen, Nichtstun und lange ausschlafen oder Radio zu hören sowie Kuscheln oder Sex mit dem eigenen Partner. Nur 13 Prozent wollen sich hingegen ehrenamtlich engagieren, neun Prozent bei Sportveranstaltungen mitarbeiten.

Das Alter spielt bei der Freizeitgestaltung natürlich eine wesentliche Rolle: Die jungen Österreicher unternehmen gerne etwas mit Freunden. Auch ins Kino beziehungsweise Einkaufen gehen, Feste und Partys feiern sowie Discobesuche stehen bei ihnen ebenfalls hoch im Kurs. Die Altergruppe 50+ schätzt hingegen mehr ein gutes Buch oder Zeitung lesen, im Garten arbeiten oder spazieren gehen.

Auch das Geschlecht beeinflusst die Vorliebe für Freizeitaktivitäten: Shoppen und Bücher lesen ist mehr was für Frauen, dagegen Sport aktiv und passiv und die Beschäftigung mit dem Computer etwas für Männer. Auch bei den zwischenmenschlichen Zärtlichkeiten sind sich Männer und Frauen nicht einig: Kuscheln und Sex ist bei den Männern die beliebtere Freizeitbeschäftigung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Fernsehen liebste Freizeitbeschäftigung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen