AA

Feldkirchs Heimserie hielt

©Privat
Die Damen 1 des HC Sparkasse BW Feldkirch konnten ihre Siegesserie in der eigenen Halle fortsetzen und feierten einen 29:28-Heimerfolg.

Nach einer unglücklichen Auswärtsniederlage in der Runde zuvor, wollten sich Schneider & Co. gegen die Gäste aus Atzgersdorf revanchieren.

Es sollte allerdings eine nervenaufreibende Partie werden. Selleis Schützlinge liefen in der ersten Halbzeit stets einem Rückstand hinterher. Im Angriff klappte nur wenig und die Abwehr konnte nicht stabilisiert werden. Dazu kamen einfache technische Fehler, die immer wieder zu unnötigen Ballverlusten führten. So wurden beim Spielstand von 11:13 die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild, allerdings hatten die Montfortstädterinnen das Kämpferherz aus der Kabine geholt und boten den Gästen einen Kampf der Extraklasse. Immer noch durch Fehler geprägt, konnten die Hausherrinnen in der 41. Minute den Ausgleich erzielen. Danach war es ein stetiges Hin und Her, bis Feldkirch sich 2 Minuten vor Schluss in doppelter Unterzahl sah. Spielstand 27:27. Lunardon und Co. bewiesen großen Kampfgeist und konnten bis zum Schluss ein Unentschieden halten, bis in der letzten Sekunde ein 7-Meter-Pfiff für die Gastgeberinnen die Entscheidung durch Elisabeth Schneider hervorrief. Endstand 29:28.

Die Erleichterung über diesen Sieg war Spielerinnen und Trainern sichtlich ins Gesicht geschrieben. In Gedanken waren an diesem Tag alle Beteiligten bei unserem verstorbenen Obmann Franz Füchsl. Diese Punkte, alle Tore, sie waren für ihn. Danke für alles Franz!

Tore: Schneider 8/1, Seipelt 8/1, Scheidbach 5, Lunardon 4, Czismadia 2, Gladovic 1, Mlinko 1

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Heimserie hielt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen