Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirchs Handballnachwuchs holt Bronze

Die Unter-12-Jährigen belegten österreichweit den dritten Endrang.
Die Unter-12-Jährigen belegten österreichweit den dritten Endrang. ©Thomas Knobel

Feldkirch. Bei den österreichischen Meisterschaften in Ferlach (Kärnten) wurde die Unter-12-Mannschaft des HC MGT BW Feldkirch sensationell Dritter und holte die Bronzemedaille. Die zahlreich mitgereisten Fans feierten ihre Helden und für die Nachwuchsarbeit in der Montfortstadt ein weiterer Beweis des richtigen Weg. Auf landesweiter Ebene waren die Unter-12-Jährigen der Blau-Weißen ohne ernsthafte Konkurrenz und blieben während der gesamten Titeljagd ohne Niederlage. Mit dem Trainertrio Martin, Hermann und Daniel Forster gab es auch österreichweit Grund zur Freude. Im Halbfinale behielt Feldkirch gegen St. Pölten klar mit 37:29-Toren die Oberhand und die Medaille war fix. “Wir sind sehr stolz auf unsere Burschen”, freute sich vor allem das Trainertrio über diese Klasseleistung. Das Geheimnis des Erfolgs lag klar in einem perfekt funktionierenden Kollektiv. Die Mannschaft spielte wie aus einem Guss, alle zogen an einem Strang und schafften somit gemeinsam diesen großartigen Triumph. Etwas Pech hatte Julian Krazsnai, der um lediglich zwei Treffer die Trophäe des Torschützenkönigs knapp verfehlte.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Handballnachwuchs holt Bronze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen