Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirchs Handballer verlieren das Endspiel

©Luggi Knobel
Feldkircher verlieren das VHV-Cup Finale gegen den HC Hohenems nach einer katastrophalen ersten Halbzeit und einer miesen Chancenauswertung mit 13:17.

Nachdem die Mannschaft von Trainer Trainer Attila Czétényi das Halbfinale gegen die zweite Mannschaft klar mit 21:13 gewinnen konnte, stand um 17:00 Uhr das Finale gegen den Ligakonkurrenten vom HC Hohenems an.

Die Montfortstädter gingen top motiviert in die Partien und waren nach knapp 4 Minuten mit 3:1 in Führung. Doch dann ging nichts mehr! Die Blau-Weißen konnten 16 Minuten lang keinen einzigen Treffer erzielen. Hohenems konnte somit, nach einem 9:0 Lauf, mit einer 3:10 Führung in die Halbzeit gehen.

Nach der Halbzeitansprache von Czétényi wirkte die Mannschaft wie ausgewechselt. Die Abwehr stand viel besser, das Torwartgespann Busa und Tim konnten viele Schüsse der Emser parieren und im Angriff spielten Lampert & Co. tolle Kombinationen.
Jedoch machte der Emser Torwart Roland Rapoldi den Feldkirchern einen Strich durch die Rechnung. Die Mannschaft vergab einfach zu viel 100% Chancen und auch vier 7 Meter wurden nicht verwertet. Am Ende konnte sich der HC Hohenems über einen 17:13 Sieg freuen, und ist somit zum zweiten Mal in der Geschichte des Vereins im ÖHB-Cup spielberechtigt.

Trotzdem zeigten Balogh & Co. Moral und kämpften bis zum bitteren Ende. Positiv ist auch, dass unsere Mannschaft fast ausschließlich aus Eigenbauspielern besteht.
Jetzt heißt es: Kopf hoch und auf die Liga konzentrieren!

HC BW Feldkirch:
Paul Müller 2, Imran Xhemaj, Jona Lampert, Benjamin Marte, Baris Kutluana, Florian Hintringer 4, Thomas Erlacher 1, David Erlacher 1, Jona Lampert 2, Gabor Busa, Akos Balogh 1, Michael Deutschmann, Manuel Brunner 0, Ioan Maris

HC Hohenems:
Roland Ropoli, Rainer Nachbauer, Martin Banzer, Marc Thiebault, Lukas Winkler, Michael Jochum 2, Christopher Winkler, Gabriel Mathis, Gernot Watzl, Sebastian Wolfgang, Kevin Jenni 3, Simon Mathis 1, Matthias Spiegel 2, Fabian Füssinger 9

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Handballer verlieren das Endspiel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen