Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirchs Handballer sind zum Siegen verdammt

©Privat
Für Feldkirchs Landesligaherren wird das Siegen zur Pflichtaufgabe, will man noch den rettenden 12. Tabellenplatz erreichen.

Die Montfortstädter empfangen am kommenden Samstagabend die SG Herbrechtingen-Bolheim (Tabellenplatz 10). Für die Truppe von Neo-Coach Zoran Obradovic wächst der Druck immer mehr an, da lediglich noch 6 Spiele zu absolvieren sind, um den 5-Punkteabstand auf den rettenden Tabellenplatz zu egalisieren. Zwar konnten sich die Blau-Weißen vergangene Woche einen Sieg gegen Tabellenschlusslicht Friedrichshafen erkämpfen, doch auch der direkte Konkurrent Söflingen konnte mit einem Unentschieden den Abstand zu den Feldkirchern auf 5 Punkte erhöhen. Somit müssen die Feldkircher am Samstag gegen den Tabellen 10. unbedingt punkten, um den möglichen Abstieg abzuwehren. Trainer Obradovic kann, bis auf Tim Gangloff, auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Mit der SG Herbrechtingen-Bolheim kommt eine Mannschaft in die Reichenfeldhalle, die besonders durch ihre kompakte Abwehr bekannt ist. Die SG von Cosmin Popa ist bestückt mit einem langgewachsenen Rückraum, der oft mit Schüssen von 9-Meter gefährlich werden kann. Die Feldkircher haben sich im Laufe der Trainingswoche gut vorbereitet und wissen um die Stärke der Gäste.

Für dieses wichtige Heimspiel hoffen Matt & Co. auf die lautstarke Unterstützung der Feldkricher Handballfans und freuen sich auf eine vollbesetze Halle!

Erstes Heimspiel mit Obradovic an der Seitenlinie

Es geht Schlag auf Schlag bei Feldkirchs Handballern. Aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen zur zukünftigen Ausrichtung gehen Attila Czétényi und Feldkirchs Handball-Herren bereits nach zwei Wochen getrennte Wege. Die Vereinsführung bedankt sich für das offene Gespräch, seinen unermüdlichen Einsatz während den letzten Jahren und wünscht dem scheidenden Trainer auf diesem Wege alles Gute für die Zukunft. Mit Zoran «Socki» Obradovic übernahm letzte Woche ein frisch gebackener B-Lizenz-Inhaber das Traineramt. Ihm zur Seite steht mit Florian Hintringer das personifizierte Urgestein und die sportliche Leitung ist überzeugt, mit diesem Duo wieder zurück in die Erfoglsspur zu finden. Der Einstand vergangenes Wochenende beim Spiel gegen Friedrichshafen konnte besser nicht laufen – die Montfortstädter konnten den ersten Auswärtserfolg der Saison verbuchen. Nun gilt es den Schwung mit ins Heimspiel am kommenden Samstag zu nehmen und einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf einzufahren.

Spielbeginn ist am Samstag, 7. März um 20 Uhr in der Reichenfeldhalle Feldkirch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Handballer sind zum Siegen verdammt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen