AA

Feldkirchs Handballer rüsten kräftig auf

©privat
Feldkirchs Landesligateam holt den Kroaten Matija Junakovic (26) in die Montfortstadt.

Matija Junakovic wechselt vom Oberligisten TV Jahn Duderstadt in das Team von Zoran Obradovic. Der 1,98 Meter große Rückraumspieler soll mit seinen gefährlichen Rückraumwürfen Lars Springhetti im linken Rückraum ersetzen. Aber auch in der Abwehr soll Junakovic die Position des Abwehrchefs einnehmen und zusammen mit Petar Roganovic, Baris Kutluana, Simon Dolovic und Thomas Erlacher die recht löchrige Abwehr der vergangenen Saison deutlich besser organisieren. „Mit Matija gelang uns ein echter Glücksgriff. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr kann er der Mannschaft mit seiner Erfahrung helfen und wird in dieser Saison sicherlich zu einem wichtigen Schlüsselspieler“, so der sportliche Leiter Bernhard Grissmann. „Zudem ist er ein toller Typ der keinerlei Anpassungsschwierigkeiten hatte und sofort in der Mannschaft integriert war.“

Junakovic spielte bereits in der zweiten kroatischen Liga sowie in der ersten Slowenischen Liga, bevor er vor zwei Jahren nach Deutschland wechselte. Trotz Angeboten u.a. aus der dritten Deutschen Liga hat er sich für die Blau-Weißen entschieden und konnte bereits seine neue Wohnung in Feldkirch beziehen.

„Ein großer Dank gilt hier im speziellen Mario Pavlovic, der den Transfer nicht nur eingefädelt hat sondern Matija bei der Wohnungs- und Arbeitssuche enorm unterstützt hat“, so Grissmann abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Handballer rüsten kräftig auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen