Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirchs Handballer platzte der Knoten

©Verein
Das Herrenteam von Sparkasse BW Feldkirch gewinnt ihr zweites Auswärtsspiel beim 4. Platzierten der Liga, dem SC Vöhringen!

Nach einem spannenden Spiel konnten die Heimischen nach einem Spielendstand von 27:28 mit zwei Punkten im Gepäck nach Hause fahren.

Man hatte sich für dieses schwere Auswärtsspiel viel vorgenommen, und es hat auch sehr vieles geklappt. Das ganze Spiel hindurch zeigten die Blau-Weißen eine aggressive und sehr konzentrierte Abwehr und konnten so die Heimmannschaft überraschend in die Knie zwingen. Von der ersten Minute an waren die Landesliga-Herren in Führung und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr ab. Top-Torschütze Lars Springhetti konnte in der 20. Minute mit seinem Treffer die Führung sogar auf 4:10 ausbauen. Ein sehr gut positionierter Tim Gangloff im Tor hatte einen großen Anteil daran, dass die Feldkircher das erste Mal in dieser Saison in einer Halbzeit nur 10 Tore erhielten. Nach den ersten 30 Minuten, die mit viel Emotionen und Kampfgeist geführt wurden, konnte man mit einem Spielstand von 10:12 in die Kabine gehen.

Die ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit verliefen genau so nach Plan, wie man sich es vorgenommen hatte. In der 50. Minute führten die Feldkircher immer noch mit 4 Toren, und die Zuschauer in der Vöhringer Sporthalle waren zwischenzeitlich still geworden, denn sie hatten eine so stark aufspielende Mannschaft aus Feldkirch nicht erwartet. Doch in den Schlussminuten wurde es nochmals richtig hektisch. Auch ohne Spielmacher Florian Hintringer, der sich in der 45. Minute verletzt hatte, überlebten die Feldkircher den massiven Druck der Vöhringer und konnten am Ende mit einem Spielstand von 27:28 und 2 wichtigen Punkten nach Vorarlberg zurückkehren.

Für Tomas & Co. Gilt es nun, diese stabile und aggressive Abwehr auch am kommenden Sonntag gegen Uhingen-Holzhausen auf eigenem Parkett zu präsentieren. Nur so können die Montfortstädter gegen den direkten Konkurrenten punkten und somit eventuell das hintere Tabellendrittel verlassen.

 

8.Runde Landesliga Staffel 3

SC Vöhringen – HC Sparkasse BW Feldkirch 27:28 (10:12)

Sporthalle Sportpark, Vöhringen

 

SC Vöhringen: Andrei Mitrofan 1, Erik Engelhard, Thilo Brugger 3, Andre Bluhm 6, Valentin Istoc 6, Alexander Henze 1, George Stanciu, Felix Eilts, David Schuler 1 (1/1), Martin Stetter, Kevin Jähn 3, Lukas Koßbiehl 2, Matthias Stetter, Stefan Beljic 4 (3/3)

 

HC Sparkasse BW Feldkirch: Dario Tomas 6, Dorian Zganec, Christoph Kornexl 2, Kassian Matt 1, Michael Deutschmann 1, Emir Galijasevic, Tim Gangloff, Florian Hintringer 1, Thomas Erlacher 3, Simon Dolovic 1, Akos Balogh 1, Lars Springhetti 12 (5/5), Jakob Appelt

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Handballer platzte der Knoten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen