Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirchs Handballer hoffen auf ersten Heimsieg

©Privat
Am Samstag um 20 Uhr, treffen HC BW Feldkirchs Herren auf Kuchen-Gingen.

Lange – um genau zu sein  152 Tage – musste das Feldkircher Publikum auf eine Landesligapartie warten, doch nun starten die Montfortstädter mit vier neuen Spielern (Tim Gangloff, Simon Dolovic, Michael Deutschmann und Dario Tomas) und weiteren Neuzugängen aus dem Nachwuchs in das erste Heimspiel der Saison. Zu Gast in der Reichenfeldhalle ist die SG Kuchen-Gingen.

Zielvorgabe ist klar

Das Ziel am Samstag ist klar: die Mannschaft von Zoltan Balogh will mit dem Publikum im Rücken den ersten Sieg der neuen Saison feiern. Nachdem man im VHV-Cup-Finale gegen Hohenems klar den kürzeren zog und auch im Auftaktspiel vergangene Woche gegen die SG Bettringen eine knappe Niederlage in den letzten Minuten verbuchen musste, pochen Gangloff & Co. auf zwei Punkte. Die lange und intensive Vorbereitung hat aber vergangene Woche in Bettringen gezeigt, dass sich die Mannschaft nicht nur Kadertechnisch verstärken konnte, sondern auch das Abwehrzentrum mit Neuzugang Dario Tomas im Mittelblock nun besser dasteht. Die Mannschaft ist bis in die Fingerspitzen hochmotiviert und bis auf den verletzten Michael Deutschmann sind alle Spieler an Board.

Bekannte Gäste kommen nach Feldkirch

Die Partie Feldkirch vs. Kuchen-Gingen ist ein bereits ein „alter Klassiker“ in der Landesliga – spielen doch beide seit mehreren Jahren in der gleichen Liga. Am Kader der SG Kuchen-Gingen hat sich im Vergleich zur vergangenen Saison wenig geändert. Marvin Freichel und Steven Franzisi kehren nach überstandenen Kreuzbandrissen zurück, zudem wird die Mannschaft durch den Jugendspieler Jesse Janz verstärkt. Im Tor gab Jakob Seyfang nach der vergangenen Saison sein Karriereende bekannt, sodass die SG mit Tim Trünkle, Daniel Kautzmann und Marcel Preiss im Tor in die Saison gehen wird. Topshooter und Spielmacher der SG ist Moritz Lächler, der vergangene Woche bei der Niederlage gegen Altenstadt 10 Schüsse im Gegnerischen Kasten verwandeln konnte.

Die junge Feldkircher Mannschaft wünscht allen Gästen ein spannendes Spiel und freut sich auf lautstarke Unterstützung!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Handballer hoffen auf ersten Heimsieg
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen