Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirchs Handballer feiern ersten Saisonsieg

©Privat
Feldkirchs Landesliga Herren gewannen ihr erstes Saisonspiel beim Tabellenführer TG Biberach mit 25:29 und konnten somit mit den ersten Punkten im Gepäck die Heimreise nach Vorarlberg antreten.  

Ohne Toptorschütze Lars Springhetti, Kapitän Akos Balogh und Kreisläufer Jakob Appelt reisten Erlacher und Co. als Außenseiter nach Biberach. Trainer Zoltan Balogh sprach als Zielvorgabe aus, nicht mehr als 30 Tore zu bekommen und das setzte seine Mannschaft auch gleich in die Tat um. Mit einem herausragenden Tim Gangloff im Tor, der über 20 Bälle parierte und selber drei Tore aus seinem 6-Meter-Kreis werfen konnte, hat der Neuzugang einen großen Anteil am ersten Saisonsieg der Feldkircher.

Man sah ein ganz anderes Gesicht der Montfortstädter als noch vor einer Woche. Jeder wollte Wiedergutmachung vom letzten Heimspiel gegen Bettringen, das nach einer schwachen Leistung vor eigenem Publikum verloren ging. Mit einer aggressiven Abwehr und konzentrierten Angriffen konnten die Blau-Weißen erstmals in der 22. Minute eine zwei Tore Führung herausspielen. Durch viele einfache Tore, wie die erste und zweite Welle, erspielten sich die Montfotstädter eine Halbzeitführung von 13:15.

Auch in Halbzeit 2 war die Abwehr weiter aggressiv und wenn die Biberacher Akteure einmal durch die Abwehr spazierten, war Tim Gangloff zur Stelle, der immer wieder mit spektakulären Paraden den Zahn der TG-Mannschaft zog. Biberachs Trainer Cosmin Popa nahm den Tormann vom Feld, um mit einem siebten Feldspieler den Rückstand zu verkürzen. Doch bei den meisten Schüssen auf den Feldkircher Kasten war Gangloff zur Stelle und konnte immer wieder von seinem Torraum ins Leere Tor des Gegners werfen.  Im Angriff war Kutluana mit 7 Treffern für die Blau-Weißen der gefährlichste Spieler vom Rückraum. In Minute 48 konnte die Feldkircher die Führung auf sieben Tore ausbauen. Die Halle war zwischenzeitlich leise und man gab den Sieg nicht mehr aus der Hand. Die Montfortstädter feierten am Ende einem verdienten 25:29 Sieg  und somit die ersten zwei Punkte auf dem Konto.

Nach einer geschlossenen Teamleistung und einem gut aufgelegten Tim Gangloff im Tor, war es ein riesen Erfolg für die Landesliga Herren. Jetzt heißt es diese Aggressivität und Konzentration mit ins nächste Heimspiel am 6. Oktober  zu nehmen. Zu Gast in der Reichenfeldhalle ist die zweite Mannschaft von der SG Lauterstein. „Wenn wir an dieser Leistung anknüpfen können, dann steht einem spannenden Spiel nächste Woche nichts mehr im Wege“, so Flügelspieler Christoph Kornexl nach dem Sieg in Biberach.

 

3.Runde Landesliga Staffel 3 
TG Biberach – HC Sparkasse BW Feldkirch 25:29 (13:15) 
Sporthalle Pestalozzi-Gymnasium, Biberach 

 

HC Sparkasse Feldkirch: Thomas Erlacher 3, Dorian Zagnec, Christoph Kornexl 3, Imran Xhemaj 2, Julian Matt, Baris Kutluana 7, Tim Gangloff 3, Florian Hintringer 4/1, Istvan Kallai, Zoran Obradovic 1, Emir Galijasevic, Simon Dolovic 1, Dario Tomas 5

 

TG Bieberach: Julian Betz 3, Bogdan lonut Botezatu 3, Moritz Kehm 6, Markus Böck 1, Daniel Krais 3, Stefan Bursuc Rares 7, Armin Schwigardt 1, Timo Glocker, Simon Kratenmacher, Tim Schätzle, Bogdan mihai Lazar, Aleksandar Markov, Simon Ellek,

 

Tabelle

TG Biberach

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Handballer feiern ersten Saisonsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen