Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirchs Handballdamen wollen ins Viertelfinale

Beate Kuhn will mit Toren und Spielwitz glänzen.
Beate Kuhn will mit Toren und Spielwitz glänzen. ©Vol.at/Luggi Knobel
  Feldkirch. Im Rahmen des Achtelfinale des österreichweiten Pokalbewerb trifft die Damenmannschaft des HC MGT BW Feldkirch am Sonntag auf Ligakonkurrent Korneuburg.

Die Damen des HC MGT BW Feldkirch starten mit einem ÖHB-Cupspiel in das neue Jahr 2012. Mit dem UHC Union Korneuburg gastiert am Sonntag, den 15. Jänner 2012, ein unangenehmer Gegner in der Reichenfeldhalle. Spielbeginn ist um 15.30 Uhr.

Die Truppe von Trainer Nils Kühr liegt nach der unglücklichen Derby-Niederlage gegen Dornbirn weiterhin am Tabellenende der WHA-Liga. Selbstverständlich liegt daher das Hauptaugenmerk auf das Abschneiden in der WHA-Meisterschaft. Trotzdem wird das ÖHB-Cupspiel gegen die Niederösterreicherinnen nicht auf die leichte Schulter genommen. Es gilt ja immerhin, das Selbstvertrauen für die nächsten schweren Meisterschaftsspiele bei einem möglichen Cuperfolg wieder zu gewinnen. Was sicher nicht gerade leicht werden wird, fällt doch die Mannschaftsstütze Josipa Bundovic mit einem Kreuzbandriss für eine längere Zeit aus. Die Schweizerin wurde bereits vor Weihnachten operiert, mit ihrem Einsatz in dieser Saison ist wohl kaum mehr zu rechnen. Am 21. Jänner stehen dann sowohl für das Damen- als auch das Herrenteam die ersten Meisterschaftsspiele des Jahres 2012 in der Reichenfeldhalle auf dem Programm.

Einen tollen Erfolg landeten die Jugendlichen der mU12. Beim Auswärtsspiel gegen die Alterskollegen aus Hard gingen die Montfortstädter verdient mit 19:15 als Sieger vom Platz. Dieses Ergebnis war besonders wichtig, konnte doch so die Chance auf den Meistertitel gewahrt werden. Derzeit liegen die Feldkircher gemeinsam mit Hard und Bregenz bei jeweils einer Niederlage an der Tabellenspitze. Ein spannendes Finale im Kampf um den Meistertitel ist also garantiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Handballdamen wollen ins Viertelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen