AA

Feldkirchs Handballdamen haben Personalsorgen

Jetzt muss Valeria Jegeneyes Torjägerin und in die Regisseur-Rolle schlüpfen.
Jetzt muss Valeria Jegeneyes Torjägerin und in die Regisseur-Rolle schlüpfen. ©Thomas Knobel

Feldkirch. Nach den beiden Niederlagen gegen Wr. Neustadt (30:31) und Hypo Niederösterreich II (14:28) hofft die erste Damenmannschaft des HC MGT BW Feldkirch im Rahmen der Women Liga Austria am Samstag, 13. März, 18 Uhr, Reichenfeldhalle, gegen Nachzügler UHC Stockerau auf die Rückkehr auf die Erfolgsstraße. Allerdings fehlt der Jegeneyes-Truppe das starke Quartett Torjägerin Adrienn Öri (krank), Beate Kuhn (Nasenbeinbruch), Heidi Holmberg (auf einer Hochzeit in Schweden) und Ivana Dolovic. Trotz der langen Ausfallsliste müssen im Kampf um den zweiten Tabellenplatz zwei Punkte her.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Handballdamen haben Personalsorgen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen