Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirchs Handballdamen beim Rekordmeister Hypo chancenlos

©VMH
Die Damen des HC Sparkasse BW Feldkirch mussten sich auswärts gegen Rekordmeister Hypo Niederösterreich klar mit 29:14 geschlagen geben.

Von Anfang an war bei den Gästen der Wurm drin. Vor allem im Angriff konnte kein Konzept gefunden werden. Einzig die Torfrauen Bartek und Matyas hielten die Montfortstädterinnen ansatzweise im Spiel. Allerdings stand es zur Halbzeit trotzdem schon 17:9.

In der zweiten Hälfte nahm die Blamage dann größere Ausmaße, denn der Ball konnte nur noch 5 mal im Tor untergebracht werden. Somit stand es nach der Schlusssirene 29:14.

Die Damen 1 müssen sich jetzt an der Nase nehmen und hart an sich arbeiten. Das alte richtige Teamspiel muss wieder gefunden und verbessert werden. Dies muss aber ziemlich schnell passieren, denn am kommenden Samstag gastiert der ATV Trofaiach in der Feldkircher Reichenfeldhalle. Wenn man in eigener Halle nicht verlieren möchte, muss die Mannschaft wieder zu ihrer alten Leistung zurückfinden.

Kader & Tore: Bartek (1), Matyas, Fehr; Mlinko (4/1), Lunardon (3), Scheidbach (3), Willi (1), Seipelt (1/1), Czabaday (1), Mayer, Vrdoljak, Weithaler, Nosch, Hofmann, Galijasevic.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Feldkirchs Handballdamen beim Rekordmeister Hypo chancenlos
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen