AA

Feinschliff für neues Lustenauer Hotel

Die Werbeanlagen am neuen Hotel im Millenniumspark wurden in den vergangenen Wochen angebracht
Die Werbeanlagen am neuen Hotel im Millenniumspark wurden in den vergangenen Wochen angebracht ©Michael Mäser
Trotz Pandemie konnten die Arbeiten beim Hotel im Millennium Park planmäßig durchgeführt werden und liegen im Zeitplan.
Neues Hotel Lustenau

Lustenau. Im Herbst 2019 erfolgte der Spatenstich für das Businesshotel im Millenniums Park mit 114 Zimmern, Seminarräumen, einem offenen Lounge- und Restaurant-Konzept, wie auch einer Tiefgarage. Noch in diesem Sommer soll die Eröffnung gefeiert werden. 

Eröffnung Anfang Juni

Mit dem Abbau des Gerüstes am Ende des vergangenen Jahres wurden die Dimensionen des rund 35 Meter hohen Hotelkomplexes im Lustenauer Millenniumspark noch deutlich sichtbarer. Während außen derzeit noch die letzten Infrastrukturarbeiten laufen, wird im Innenbereich des neuen Hotels noch fleißig am Ausbau und der Einrichtung gearbeitet. „Die Arbeiten für das neue Amedia Hotel im Millennium Park liegen im Zeitplan. Die Werbeanlagen wurden bereits montiert und der Ausbau läuft plangemäß. Die Eröffnung ist für Anfang Juni geplant“, erklärt dazu Alexander Frischmann von Projektentwickler Prisma. 

Businesshotel mit modernsten Technologien 

Das Hotelkonzept des neuen Amedia Hotels zielt speziell auf Geschäftsreisende ab. Daher sollen neben einer entsprechenden Architektur auch der digitalen Infrastruktur und modernsten Technologien ein breiter Raum gegeben werden. Die Umsetzung des Hotels erfolgt als Joint Venture der PRISMA Unternehmensgruppe und der SORAVIA Gruppe – die beiden Unternehmen sind für die gemeinsame Projektentwicklung und Umsetzung verantwortlich. Die AMEDIA Hotels mit Sitz in Wels wird den Standort langfristig betreiben. „Der Millennium Park macht Lustenau zu einem ausgezeichneten Standort für regionale und internationale Unternehmen. Die Firmen profitieren von der hervorragenden Infrastruktur, dem attraktiven Nutzungsmix und dem hochwertigen Ambiente. Dass die Erfolgsgeschichte mit einem neuen Hotel nun weitergeschrieben wird, ist für die Gesamtentwicklung Lustenaus sehr positiv“, freut sich auch Bürgermeister Kurt Fischer über die bevorstehende Eröffnung. Die Gesamtkosten für das Hotelbauprojekt belaufen sich auf rund 15 Millionen Euro. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Feinschliff für neues Lustenauer Hotel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen