Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feines Essen und Tango Argentino zum Abschluss des Clubjahres

Die hitzebeständigen Tänzer tauchten in die Welt des Tango Argentino ein.
Die hitzebeständigen Tänzer tauchten in die Welt des Tango Argentino ein. ©TSC Blau-Gold
Am Freitag Abend, 28.06.19, haben wir mit unserem Club für ein volles Haus im neuen Gasthaus Johann in Lauterach gesorgt.

74 Clubmitglieder kamen, um den Abend gemeinsam zu verbringen. Obmann Eugen Kathan bedankte sich bei den Übungsleitern für ihre Einsatzbereitschaft und ihre qualitätsvolle Arbeit, lobte die Turnierpaare für ihr glanzvolles Abschneiden und vergaß auch uns übrige Tänzer nicht (mengenmäßig sind wir deutlich in der Überzahl!), denn wir alle gemeinsam sind es, die mit unserem Wollen, Können und Üben dem Club das Bestehen ermöglichen! So wünschen wir euch allen einen erholsamen und schönen Sommer!

Tänzerisch klang das Clubjahr mit Tango Argentino aus. Elke und Arnaud eröffneten uns in einem Workshop neue Welten. Bisher lernten wir, dass wir bei den Lateintänzen mit dem Mann flirten sollen, aber meistens auf Abstand, bei den Standardtänzen, dass wir den Rücken seitlich nach hinten biegen sollen und beim Tango Argentino sind wir nun ganz dem eigenen Partner zugeneigt, wir sollen uns sogar umarmen und konzentriert miteinander kommunizieren. Das ist ungewohnt, fühlt sich aber super an! Elke und Arnaud haben uns in kurzer Zeit einen tiefen Einblick in einen tollen Tanz eröffnet. Auch die Selbstbestimmung der Frau wurde erwähnt – das muss in einer Fortsetzung unbedingt näher erläutert werden!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Feines Essen und Tango Argentino zum Abschluss des Clubjahres
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen