AA

Fehlende Zusage für Profifußball

Dornbirn-Präsident Werner Höfle hofft auf die Zusage in zweiter Instanz.
Dornbirn-Präsident Werner Höfle hofft auf die Zusage in zweiter Instanz. ©Thomas Knobel

Dornbirn. “Die finanzielle Sicherheit”, bemängelte der Senat 5 beim FC Mohren Dornbirn in Bezug auf die Nichterteilung der Lizenz in erster Instanz für die Saison 2010/2011. Nun wird Dornbirn-Präsident Werner Höfle mit einem Rechtsvertreter in dieser Angelegenheit ein Gespräch führen. Es stellt sich die Frage, ob man neue Beweismittel noch geltend machen kann. Seitens der Bundesliga wurden die Transferrechte nicht anerkannt (Mujic/Elfenbeinküste-Trio). Die Mindereinnahmen an Zuschauern sind ein weiterer Negativpunkt in der Lizenzentscheidung. Dornbirn hat zehn Tage Zeit schriftlich beim Protestkomitee Einspruch zu erheben.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Fehlende Zusage für Profifußball
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen