Fehlende Müllstationen sorgen für Ärger

Die Sozialdemokraten und Unabhängige fordern die Wiedererrichtung der Müllcontainer im Zentrum und Langgasse.
Die Sozialdemokraten und Unabhängige fordern die Wiedererrichtung der Müllcontainer im Zentrum und Langgasse. ©VOL.AT/Privat
Rankweil (tk) Fehlende Müllstationen im Ortszentrum und in der Langgasse sorgen bei den Rankweiler Bürgern für Ärger.
Müllcontainer sollen wieder auferstehen

Die Müllcontainer, die es früher beim Marktplatz gab, wurden im Zuge der Errichtung des Vinomnacenters aufgelassen. Dasselbe geschah mit den Müllcontainern beim aufgelassenen Sutterlüty-Markt. Auch der Müllcontainer für Glas und Metall bei der Fa. Rauch ist seit längerem verschwunden. So müssen die Bewohner im Ortskern und im Bereich der Langgasse weite Wege auf sich nehmen, um den Müll zu entsorgen. Das ist weder umwelt-  noch seniorenfreundlich.

Bürger, die kein Auto besitzen, müssen einen weiten Fußmarsch von der Langgasse bis zur Merowingerstraße machen. Zur Entsorgung von Altkleidern bei der Josefskirche sind die Wege noch länger.

Für Klaus Graber von der Liste „Soziale Demokraten und Unabhängige“ ist dieser Zustand ein Ärgernis. Er fordert die Wiedererrichtung von Müllstationen im Ortskern sowie im Gebiet der Langgasse. Beim Rauchbrunnen könnte eine solche für Langgässler errichtet werden. Dort sollten zusätzlich Altbrot und Altkleider abgegeben werden können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Fehlende Müllstationen sorgen für Ärger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen