AA

FC Rätia: Hartumkämpftes Derby gegen Schruns

Bludenz schlug Schruns mit 3:2.
Bludenz schlug Schruns mit 3:2. ©FC Fohrenburger Rätia Bludenz
Budenz (dk). Am Sonntag, 17. Mai, pilgerten rund 700 Zuschauer in die Bludenzer Sparkassen Sport Arena, um dem Derby FC Fohrenburger Rätia Bludenz gegen den Golm FC Schruns beizuwohnen. Ein Match, das doch viel Brisantes erwarten ließ.
Rätia:Schruns

Und die zahlreichen Zuschauer hatten ihr Kommen nicht zu bereuen. Bereits nach 13 Sekunden konnten die Bludenzer jubeln, Razvan Blidariu erzielte das 1:0. In der 26. Spielminute Eckball für die Rätianer, Gilles Ganahl brachte den Ball zur Mitte, Toni Ivandic übernahm ihn direkt zum 2:0. Doch dann ein Patzer der heimischen Abwehr und Bernd Salzgeber verkürzte zum 2:1. Vor der Pause noch zwei unschöne Szenen, der Schrunser Michael Fischer musste mit Verdacht auf Achillessehnenriss vom Platz, 2 Minuten später erwischte es Rätia-Jungstar Raphael Wimmer mit einem ausgerenkten Ellenbogen.

Dramatische 2. Halbzeit

Zu Beginn der 2. Halbzeit kamen die Schrunser immer mehr ins Spiel, scheiterten jedoch an der von Cosgun Harun gut organisierten Rätia-Abwehr. In der 80. Minute dann zwei Riesenchancen für die Alpenstädter, die jedoch von Albert Prenaj und 2 Minuten später von Mehmet Bjelic vergeben wurden. Nach einem Fehler des Rätia-Goali glichen die Montafoner in der 83. Minute zum 2:2 aus. Die Entscheidung viel dann in der 93. Minute, als Faruk Öztürk das Leder zum 3:2 Sieg ins Netz knallte.

Der FC Rätia hat nun 26 Punkte auf seinem Konto. Am Freitag, 22. Mai geht es auswärts gegen den neuen Meister Hella Dornbirner Sportverein (57 Punkte). Selbstvertrauen für einen starken Auftritt haben die Bludenzer nun sicher getankt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • FC Rätia: Hartumkämpftes Derby gegen Schruns
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen