Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Nüziders: Ein Sieg zum Schluss

Ein Sieg zum Schluss
Ein Sieg zum Schluss ©FC Nüziders
Nachdem der Unterberger Automation FC Nüziders schon am vorletzten Spieltag den Aufstieg feiern konnte, ging es zum Auswärtsspiel nach Gaschurn zur SPG Hochmontafon. 

Als Dankeschön für die treuen Fans und um die Mannschaft gebührend zu feiern fuhren alle gemeinsam von Nüziders aus mit dem „Grass-Bus“ in die Innerfratte.

Die Ausgangslage war klar, denn wir waren bereits aufgestiegen. Die Montafoner jedoch brauchten unbedingt einen Sieg, um bei einer gelichzeitigen Niederlage von Satteins, noch den Relegationsplatz zu erklimmen. Jeder Zuschauer der befürchtete, dass Nüziders das Spiel auf die leichte Schulter nehmen würde, der täuschte sich. Es galt nicht nur, die tolle Saison mit einem Erfolg zu beenden, sondern auch den zweiten Platz zu verteidigen, die beste Defensive zu behalten und die 50 Punkte Marke zu überschreiten. Zusätzlich wollten sich die scheidenden Spieler Rene Grundner, Dominik Berchtold und Jasmin Music gebührend vom FC verabschieden. Auf diesem Weg alles Gute für eure neue Herausforderung bei der Rätia Bludenz und vielen Dank für eure tollen Leistungen.

Aber nun zum Spiel. Von Beginn an nahmen unser Eins das Heft in die Hand und schon in der ersten Minute setzte Beni Mitrakovic den Ball knapp übers Tor. Zwei weitere Chancen von Beni Dür und Patrick Wirth folgten. Langsam aber sicher fand aber auch die Heimmannschaft ins Spiel und konnte die eine oder andere gefährliche Aktion zeigen. Entweder beendete die Defensivabteilung die Angriffe oder spätestens bei Goalie Drago Marceta war endgültig Endstation. In Minute 33 war es dann so weit. Nach einem Eckball von Jasmin Music köpfelte Kapitän Mani Rohrmoser wuchtig und platziert zur Führung. Mani’s fünfter Saisontreffer, welcher Gerüchten Zufolge dem Trainer einen Wettsieg bescherte und dieser den Einsatz sicherlich dem Allgemeinwohl zur Verfügung stellen wird. Nun aber zum Highlight der ersten Halbzeit. Der Montafoner Stürmer konnte unserer Defensive enteilen und schob den Ball trocken Richtung Torlinie. Als der Gegner schon zum Jubeln ansetzen wollte rausche Daniel „Boateng“ Schrott daher und beförderte den Ball via Grätsche von der Torlinie zur Querlatte und von da sprang der Ball ins Aus. Durch diese Rettungstat blieb es bei der 1:0 Führung. In Halbzeit zwei hatten wir ebenfalls mehr vom Spiel, jedoch verabsäumten es die Spieker den Sack zu zumachen. Die Rechnung dafür war dann der Ausgleichstreffer nach einer Standardsituation. 61 Minuten waren gespielt.

Die Hoffnungen die bei der SPG Hochmontafon wieder aufkeimten wurden aber umgehend im Keim erstickt. Beni Dür narrte die gegnerische Defensive und nachdem der sechste Gegenspieler ausgedribbelt war beförderte der siebte den Stanglpass über die eigene Torlinie. Beni Dür krönte seine tolle Leistung eine viertel Stunde später mit dem 3:1, nachdem er der Verteidigung enteilte und den tollen Lochpass von Luki Meyer am herauseilenden Goalie vorbeischieben konnte. Dies war dann sogleich der Endstand und der Unterberger Automation FC Nüziders gewann auch das letzte Saisonspiel. Gratulation an das gesamte Team für diese tolle Leistung. Es ist nicht selbstverständlich, sich nochmal zu ins Zeug zu werfen, wenn es eigentlich um „nichts“ mehr geht, aber dies ist wiederum ein Beweis für die tolle Entwicklung, die die Mannschaft um Trainer Back, gemacht hat.

Der Vorstand des FC Nüziders ist stolz auf euch und ihr könnt stolz auf euch sein! Anschließend wurde der Aufstieg und das tolle Saisonfinish beim Feuerwehrfest in Nüziders gebührend gefeiert. Ebenfalls wurde in Bürs Party gemacht. Unsere Nachbarn begleiten uns nach dem gemeinsamen Abstieg vor einem Jahr nun wieder in die zweite Landesklasse. Gratulation zum Aufstieg und zu diesem super Frühjahr. Der Unterberger Automation FC Nüziders freut sich jetzt schon auf weitere spannende Derbys in der nächsten Saison.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • FC Nüziders: Ein Sieg zum Schluss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen