Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Lustenau hat drei Punkte eingeplant

FC Lustenau-Trainerteam hofft gegen Hartberg auf drei Punkte.
FC Lustenau-Trainerteam hofft gegen Hartberg auf drei Punkte. ©Thomas Knobel

Lustenau. Das Sensationsteam FC Lustenau hat im Heimspiel gegen Schlusslicht TSV Hartberg am Freitag, 15. Oktober, 18.30 Uhr, Reichshofstadion, den zweiten Heimsieg in dieser Saison fix eingeplant. Die Kogler-Elf hat in den letzten Wochen genügend Selbstvertrauen getankt und will gegen die schlechteste Auswärtsmannschaft der Erste Liga drei Zähler einfahren. Mit Elias Kircher (Verdacht auf Bänderriss im Knöchel), Jonathan Techera (Knie) und Julian Rupp (krank) steht ein Trio nicht zur Verfügung. Verteidiger Christoph Schösswendter ist wegen einer Knieverletzung fraglich. AKA-Kooperationsspieler Marko Stark rückt in den Profikader des FC Lustenau.

Rund ums Spiel: In der Halbzeitpause wird unter allen Loskäufern der FC Mini von BMW Unterberger für neun Monate und zwei Rado Uhren von Uhren Götz in Altstätten verlost. Im VIP-Zelt serviert Koch Alex Peischler die Schlachtpartie.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • FC Lustenau hat drei Punkte eingeplant
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen