AA

FC Lustenau-Damen mit Riesenüberraschung

Die Damen des FC Lustenau liegen auf dem vierten Tabellenplatz.
Die Damen des FC Lustenau liegen auf dem vierten Tabellenplatz. ©Thomas Knobel

Metzler-Team hat bei der BL-Premiere den Klassenerhalt schon längst in der Tasche.

Lustenau. Sechs Runden vor Schluss der Saison 2010/2011 der Frauen 2. Bundesliga West/Mitte liegt die Damenmannschaft des FC Lustenau 1907 bei der Ländle-Bundesliga-Premiere sensationell auf dem vierten Tabellenplatz. Vor dem Beginn der Meisterschaft wurde das Team unter Erfolgscoach Manfred Metzler von den österreichischen Topklubs als seriöser Absteiger gehandelt und diese Vereine sind nun eines Besseren belehrt worden.

Zwölf der bislang neunzehn Punkte holten die FCL-Damen in den Heimspielen an der Holzstraße und das Thema Abstieg gehört längst der Vergangenheit an. Als eine der jüngsten Mannschaften der Liga hat man sich nur auf ganz wenigen Positionen verstärkt und konnte auf allen Linien überzeugen. Im Frühjahr stehen in fünf Spielen vier Siege zu Buche und das Saisonziel Klassenerhalt wurde klar übertroffen. Einen großen Anteil am Höhenflug der FCL-Damenelf hat Kimberly Roitner. Die gebürtige blutjunge Lustenauerin hat mit acht Saisontoren den Grundstein zum Ligaverbleib gelegt. Roitner hat laut Trainer Metzler noch eine große Zukunft vor sich. Ohne die Unterstützung des Landes und der Marktgemeinde Lustenau mit der Sportförderung wäre die zweite österreichische Bundesliga nie und nimmer zu finanzieren.

Fast täglich ist das bewährte FCL-Trainerteam Manfred Metzler und Alfred Grabher bemüht die finanziellen Rahmenbedingungen für den Spielbetrieb überhaupt zu ermöglichen. In Vorarlberg kämpft der Frauenfußball nach wie vor um die richtige Akzeptanz. Landesweit ist der FC Lustenau bei den Damen seit vier Jahren die klare Nummer eins, aber das hat man sich in den letzten Saisonen hart erarbeitet. Fast 40 Spielerinnen in zwei Damenteams werden beim FC Lustenau bestens betreut. “Wir müssen den vielen jungen Talenten die Möglichkeiten bieten in der Bundesliga zu spielen und dort eventuell den Sprung ins österreichische Nationalteam zu schaffen”, bringt es FCL-Damencoach Manfred Metzler auf den Punkt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • FC Lustenau-Damen mit Riesenüberraschung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen