Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Lustenau bleibt auf Erfolgsspur

In der 16. Runde der Erste Liga besiegte die Kogler-Elf den FC Gratkorn im Reichshofstadion 1:0, Austria Lustenau musste sich bei Nachzügler Hartberg überraschend 1:2 geschlagen geben.
FC Lustenau vs. Gratkorn

Der FC Lustenau hat in der Ersten-Fußball-Liga Platz drei übernommen. Am Dienstag feierten die Vorarlberger in der 16. Runde einen 1:0-(0:0)-Heimsieg über Nachzügler FC Gratkorn, der bereits die 12. Niederlage kassierte. Das Goldtor für die Gastgeber erzielte Stefan Schwab nach einem Foulelfmeter in der 73. Minute, für die Truppe von Trainer Hans Kogler war es in der laufenden Saison erst der zweite Erfolg im achten Spiel vor eigenem Publikum.

Einer offenen ersten Hälfte mit einer spielerisch dominanten Heimmannschaft, brauchbaren Chancen auf beiden Seiten, aber keinen Toren folgte ein ähnlicher zweiter Spielabschnitt, der den Hausherren schließlich den verdienten Erfolg bescherte. Die Entscheidung brachte ein Patzer von Gratkorn-Goalie Markus Beer: Ein Rückpass sprang ihm zu weit vom Fuß, Seeger, der herangestürmt war, brachte der Schlussmann in der Folge ungestüm zu Fall. Schwab machte vom Elferpunkt das 1:0 und den Sieg perfekt. Wenig später verhinderte Tesevic mit einer Rettungsaktion auf der Linie das 2:0, im Finish sah Gratkorns Gerald Säumel nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot (83.).

Überraschende Niederlage für die Austria

Der TSV Hartberg hat am Dienstag seinen erst zweiten Sieg der Fußball-Saison gefeiert. Die Steirer besiegten die Austria Lustenau in der 16. Runde der Ersten Liga 2:1 (2:0), stehen aber mit vier Punkten Rückstand auf den Vorletzten Vienna weiter am Tabellenende der Ersten Liga. Das bisher letzte Mal hatte Hartberg am 17. August gegen die Vienna (3:1) gewonnen.

Der Tabellenletzte übernahm zu Beginn das Kommando und ging bereits in der ersten Hälfte mit 2:0 in Führung. In der 19. Minute verwandelte Michael Kölbl einen Foulelfmeter sicher, kurz vor der Pause traf Nejc Omladic (38.) mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze. Der eingewechselte Lustenauer Sascha Boller (65.) machte mit einem Freistoß-Treffer das Spiel wieder spannend, jedoch brachte Hartberg den Sieg über die Zeit. In der hektischen Nachspielzeit traf Lustenaus Felix Roth mit einem Kopfball nur die Stange.

16. Runde Erste Liga:

FC Lustenau – FC Gratkorn 1:0 (0:0)
Tor: Schwab (73.)
Gelb-rot: Säumel (85./G)

TSV Hartberg – Austria Lustenau 2:1 (2:0)
Tore: Kölbl (19./E), Omladic (37.) bzw. Boller (64.)

FC Admira – Vienna 4:1 (2:0)
Tore: Friesenbichler (34.), Toth (37.), Windbichler (74.), R. Schicker (81.) bzw. Topic (77.)

St. Pölten – SV Grödig 1:1 (1:1)
Tore: Becirovic (31.) bzw. Jukic (25./E)

Bereits gespielt:
Cashpoint Altach – WAC/St. Andrä 3:1

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • FC Lustenau bleibt auf Erfolgsspur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen