FC Hard startet Aufholjagd

FC Hard gewann in Kufstein mit 5:1-Toren.
FC Hard gewann in Kufstein mit 5:1-Toren. ©Thomas Knobel

Kufstein/Hard. Wattens-Sportchef Robert Auer bringt es auf den Punkt: “Mit dem FC Hard ist in den letzten Pflichtspielen des Herbstdurchganges der Regionalliga West noch zu rechnen.” Mit 5:1-Toren fegte die Jakubec-Elf in der Kufstein-Aren über das Tiroler-Spitzenteam hinweg. Dreifacher Torschütze war Garant Thomas Beck, der nun schon auf den zweiten Platz in der Schützenliste vorgerückt ist. Der letzte Auftritt jenseits des Arlbergs im Herbst war von Hard allererste Sahne. Es war der Startschuss einer Aufholjagd. Der Rückstand zu den Spitzenteams ist absolut in Reichweite und in den verbleibenden drei Heimspielen ist für Hard noch eine Menge drin. Der vierte „Dreier“ von Hard bedeutet auch in der Auswärts-Statistik nun einen Stockerlplatz. Trainer Peter Jakubec war von seiner Mannschaft begeistert: „Das bärenstarke Offensivduo war kaum zu halten und die Abwehr mit Duran und Schnepf überragend.“ Kufstein gelang nur durch einen Elfernachschuss per Kopf von Exprofi Gregor Hanel das Ehrentor. Der schönste Treffer markierte aber Hakan Duran, als er fast die gesamte Kufstein-Mannschaft austrickste.

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • FC Hard startet Aufholjagd
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen