AA

FC Hard braucht ein Erfolgserlebnis

Die Elf um Trainer Markus Mader will gegen Union Innsbruck zweiten Heimsieg feiern.

Nach dem 3:1-Auswärtssieg beim Schlusslicht Hall wartet auf FC Hard am Samstag, 3. September, 16 Uhr, Waldstadion, das nächste Sechspunktespiel und wieder ist ein Tiroler-Team zu bezwingen. Für die Elf um Trainer Markus Mader ist gegen den Tabellenvorletzten Union Innsbruck (kassierte mit 23 Gegentore am meisten der Westliga) der zweite Heimsieg Pflicht. „Wir müssen immer die Heimspiele gewinnen, das ist die Grund-Voraussetzung für einen gesicherten Mittelfeldplatz“, weiß Hard-Trainer Markus Mader. Allerdings steht mit „Staubsauger“ Stephan Steinhauser und Mittelfeldspieler Anis Garci (Muskelfasereinriss-mehrere Wochen Ausfall) zwei Stammspieler nicht zur Verfügung. Dennoch hat Hard aufgrund der Kadergröße jetzt mehr Varianten zur Auswahl. So stehen Youngster Julian Lipburger, Rene Fink oder Routinier Rene Fink Gewehr bei Fuß. Hinter Hard-Abwehrchef Rifat Sen steht ein Fragezeichen. Eine hartnäckige Knieverletzung (Wasser im Knie) macht dem 20-jährigen Defensivkünstler zu schaffen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard
  • FC Hard braucht ein Erfolgserlebnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen