Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fehlpfiffe vom Schiri: Dornbirn verliert in Steyr

©Gepa
Zwei Elfer für Steyr besiegeln die Auswärtsniederlage.
Szenen Steyr vs FC Mohren Dornbirn
NEU

Liveticker-Nachlese vom Spiel Steyr vs FC Mohren Dornbirn

Zwei Siege (6:1 gegen Kapfenberg, 2:0 gegen Amstetten) und ein Remis (Klagenfurt 0:0) mit einem Torverhältnis von 8:1 hat Aufsteiger FC Mohren Dornbirn in den letzten drei Meisterschaftsspielen geholt und liegt an der achten Stelle. „Der derzeitige Stand nach fünf Spieltagen ist für uns absolut in Ordnung. Ein einstelliger Tabellenplatz kann sich sehen lassen. Nach den schwierigen Aufgaben zum Saisonstart haben wir nun Fuß fassen können in der 2. Liga und wurden mit unseren starken Vorstellungen von zuletzt auch dafür belohnt. Die Bewährungsprobe hat das starke Kollektiv der Mannschaft bestanden. Wir sind bereit für die nächsten Punkte und schauen von Spiel zu Spiel“, sagt FC Mohren Dornbirn Kapitän Aaron Kircher zum bisherigen Verlauf. Bis auf die beiden Neuzugänge Goalie Lucas Bundschuh und Legionär Egzon Shabani hat die höchst erfolgreiche Mannschaft einen modernen Offensivfußball den treuen Fans präsentiert und hofft auf die Fortsetzung der Erfolgstendenz. Im dritten Auswärtsspiel in Steyr sind die Rothosen erneut nur Außenseiter. Das Team des letztjährigen Letztplatzierten der 2. Liga aus Oberösterreich ist fast völlig neu. Gleich vierzehn neue Kaderspieler hat Vorwärts Steyr, der Exklub von den Vorarlbergern Jürgen Gassner, Dietmar Berchtold und Daniel Madlener hat kräftig aufgerüstet und steht nach drei Siegen und zwei Niederlagen auf dem fünften Tabellenrang. Normalerweise wäre Steyr aufgrund des letzten Platzes aus der Vorsaison abgestiegen, aber durch diverse Vorkommnisse und Nicht-Lizenzierungen von anderen Klubs blieb Steyr zweitklassig. „Steyr spielt einen ähnlichen Offensivfußball wie meine Mannschaft. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe, wo Kleinigkeiten entscheiden werden. Wenn mein Team eine Topleistung bringt, ist ein Zähler drin. Der Heimvorteil und der stimmgewaltige Anhang von Steyr sind einzigartig in dieser Liga“, sagt FC Dornbirn Trainer Markus Mader. Steyr ist mit dem Team aus dem Vorjahr in keinster Weise vergleichbar. Die beiden Austria Lustenau Spieler Dragan Marceta und Nicolai Bösch sind vorerst nur Reservisten. Markus Mader schenkt erwartungsgemäß der zuletzt erfolgreichen Mannschaft weiter das Vertrauen. Eventuell gibt Neuzugang Elvir Hadzic sein Debüt im FCD-Dress, je nach Spielverlauf. Nach dem Spiel in Steyr gibt es eine zweiwöchige Länderspielpause, die Rothosen werden nur Trainingseinheiten absolvieren und keine Testspiele.

FUSSBALL, 2. Liga 2019/2020, 6. Spieltag

SK Vorwärts Steyr – FC Mohren Dornbirn Samstag

EK Kammerhofer-Arena Steyr, 14.30 Uhr, SR Pfister (T)

TEAMNEWS

FC MOHREN DORNBIRN

AUFSTELLUNG (4-2-3-1): Bundschuh; Allgäuer, Malin, Kühne, Prirsch; Anes Omerovic, Domig; Shabani, Aaron Kircher, Mujic; Fridrikas

ERSATZ: Lang, Joppi, Gurschler, Mathis, Huber, Julian Krnjic, Hadzic

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirn
  • Fehlpfiffe vom Schiri: Dornbirn verliert in Steyr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen