Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Dornbirn nicht zu stoppen

"Hirschi" schoss das 2:1 für Dornbirn.
"Hirschi" schoss das 2:1 für Dornbirn. ©Thomas Knobel

Dornbirn. Wer soll diese FC Dornbirn Mannschaft ernsthaft noch stoppen? Die Benneker-Elf feierte beim hochverdienten 4:1-Auswärtssieg in Seekirchen den siebenten Erfolg in Serie und untermauerte eindrucksvoll mit einer erneuten Klasseleistung die Anwartschaft auf einen ganz vorderen Tabellenplatz. Durch den “Dreier” von Wattens in Hard blieben die Tiroler in der Reihung ganz oben, aber nur einen Zähler dahinter folgt Hirschbühl und Co. “Wir sind trotz der wochenlangen Erfolgsserie noch lange nicht am Leistungslimit angelangt, da steckt noch viel mehr Potenzial innerhalb der gesamten Mannschaft”, sprach Dornbirn-Coach Armand Benneker Klartext. Laut dem Holländer will sein Team deshalb auch bescheiden und mit beiden Füßen am Boden bleiben.

In Seekirchen bot man die ganze erste Hälfte eine Galavorstellung und auch die letzte halbe Stunde im zweiten Abschnitt war einsame Klasse. “Nur” mit einem Tor Differenz führte Dornbirn zur Pause, die vielen ausgelassenen guten Einschussmöglichkeiten wurde fast bitter bestraft. Doch nach dem Ausgleich von Seekirchen drehte Dornbirn nochmals auf und innert 16 Minuten schoss man noch drei Traumtore. Verteidiger Johannes “Hirschi” Hirschbühl brachte die Rothosen mit einem “Sonntagsschuss” endgültig auf die Siegerstraße (73.). Stürmer Lukas Katnik gelang ein Doppelpack. Auch “Ribi” Ribeiro trug sich in die Liste ein (84.). Jetzt folgt am Samstag im Rahmen des großen Oktoberfest auf der Birkenwiese das Bruderduell im Hause Kirchmann Stephan (Dornbirn) trifft auf Dominik (Altach Amateure).

FUSSBALL: Regionalliga West
Internet: www.vol.at
11. Spieltag
SV Seekirchen – FC Dornbirn 1:4 (0:1)
Seesportzentrum Aug, 450 Zuschauer, SR Schächl (T)
Torfolge: 36. 0:1 Lukas Katnik, 53. 1:1 Ettlmayr, 73. 1:2 Hirschbühl, 84. 1:3 Ribeiro, 89. 1:4 Lukas Katnik
Gelbe Karten: 67. Hartl, 68. Schneidhofer, 83. Stauber (alle Seekirchen/alle Foulspiel), 87. Monassi (FCD/Unsportlichkeit)
SV Seekirchen: Posch; Stauber, Reischl (46. Kirchberger), Mayr (86. Vucur), Schneidhofer; Hartl, Scharrer, Fabian, Ettlmayr; Vasilj, Stefan Bischof

FC Dornbirn: Morscher; Feigt, Cengiz, Stephan Kirchmann, Hirschbühl (80. Monassi); Marquinhos, Krenn (75. Franco Joppi), Dold, Ribeiro; Thiago, Lukas Katnik (90. Anis Garci)

12. Spieltag (9. Oktober): Samstag: Dornbirn – Altach Amateure (16)

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • FC Dornbirn nicht zu stoppen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen